Maerker Amt Barnim-Oderbruch


Es gibt aktuell 31 Hinweise für Amt Barnim-Oderbruch.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Gefährdung von Fußgängern und Tieren

Kategorie: Tiere/Ungeziefer
ID: 60049
Status: in Arbeit (gelb).

Loch im Maschendrahtzaun an der Ecke, provisorisch geflickt, nach mehrmaligen Angriffen des sich dort aufhaltenden und ausbrechenden engl. Bulldogge, verbunden mit sehr aggressiven Angriffen auf Fußgänger mit Hund, Rücksprache mit Grundstückseigentümer keine Veränderungen. Zuletzt Abwehr des Hundes mit Reizgas, zwecks Gefahrenabwehr und Eigenschutz. Letztes Ereignis: Angriff auf Shar-Pei mit Kehlbiss, blutig (03.01.2018). Grundstückseigentümer müsste auf intakte Zäune und besondere Pflichten beim Ausführen eines gefährlichen Hundes (Leine) hingewiesen werden. Unsere Hinweise wurden ignoriert bzw. durch fresche Kommentare der Halterin ("Sie können ja woanders langlaufen!") erwidert. Wir bitten dringend um Hilfe.

04.01.2018, 18:07 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Der Sachverhalt wird vor Ort überprüft und Kontakt mit den Grundstücksbesitzern/Hundehaltern aufgenommen, um die Angelegenheit zu klären. In der Folge werden ggf. ordnungsbehördliche Maßnahmen eingeleitet, damit sich solche Vorfälle nicht wiederholen.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

unzumutbarer Weg

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 59120
Status: erledigt (grün).

siehe oben

19.12.2017, 14:10 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Es wird beim Baubetrieb nachgefragt, wann die Arbeiten fortgeführt werden.
Die Arbeiten ruhen derzeit. Fortwährender Regen macht den Einbau von Schotter unmöglich. Eine Verdichtung des Materials ist bei zu hohem Wassergehalt nicht möglich. Die Arbeiten werden bei geeigneter Witterung fortgeführt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Zustand des Weges

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 58928
Status: erledigt (grün).

DerWeg ist seit im Sommer die Stromtrasse der Solaranlagen mitten in den Weg verlegt wurden kaum noch befahr geschweige denn begehbar Schlaglöcher von 10-15cm Tiefe und Durchmesser von 1,5m sind nicht mehr zählbar . Auch die DreiStraßenlaternen funktionieren nur sporadisch.

17.12.2017, 11:46 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Nach den Kabelverlegearbeiten im Sommer erfolgte eine Abnahme, der Weg wurde nach hiesiger Kenntnis ordnungsgemäß wieder hergerichtet. Schotterwege sind jedoch ständig instandhaltungsbedürftig. Derzeit sind Baumaßnahmen witterungsbedingt nicht möglich. Das Vorhaben wird Anfang 2018 der Gemeindevertretung vorgestellt. Von dort werden regelmäßig die für das kommende Jahr anstehenden Straßeninstandhaltungsmaßnahmen beschlossen. Günstig wäre es Ihrerseits, Ihren Ortsvorsteher auf das Vorhaben aufmerksam zu machen.
Der Mangel an den Straßenleuchten wird dem Wartungsbetrieb mitgeteilt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

verdreckte Fahrbahn

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 58738
Status: in Arbeit (gelb).

die Strasse ist seit der Erne des anliegenden Schlages (Fahrtrichtung Neulewin rechts) stark verschmutzt und von den Landwirten immer noch nicht gereinigt worden

14.12.2017, 09:06 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Der Sachverhalt wird örtlich geprüft. Es wird versucht, den Verursacher zu ermitteln.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

unzumutbares Wegverhältnis

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 57838
Status: in Arbeit (gelb).

Guten Tag, vor einigen Wochen haben Mitarbeiter der Gemeinde und des Amtes den schlechten Zustand unseres Weges besichtigt. Für uns Anwohner und die Versorgungsfahrzeuge (Müll, Post, Abwasser etc). stellt der Weg eine große Belastung dar! Der Zustand hat sich durch die starken Regenfälle weiter verschlechtert. Meine Frage ist, ob und wann etwas zur Verbesserung getan wird? Mit freundlichen Grüßen Daniela Hanisch

30.11.2017, 10:43 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Derzeit wird im Amt Barnim-Oderbruch geprüft, wie die Kosten für die Instandsetzung gedeckt werden können. Die geplanten Haushaltsmittel sind aufgebraucht. Ein Kostenangebot eines Ausführungsbetriebes liegt vor. Der Einbau von Schotter/Recyclingmaterial soll so bald wie möglich erfolgen.

 

[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  [weiter]