Maerker Eisenhüttenstadt


Maerker ist ein Internetportal, um Bürgern die Möglichkeit zu geben, die Verwaltung auf infrastrukturelle Mängel und Gefahren aufmerksam zu machen. Maerker ist jedoch kein Portal zur öffentlichen Anzeigenerstattung von Ordnungswidrigkeiten und Straftaten. Nutzen Sie bitte dafür die Internetwache oder die Sprechzeiten des Ordnungsamtes. Hinweise, die den Rückschluss auf Personen zulassen, werden zwar weitergeleitet, aber nicht im Maerker-Portal veröffentlicht. In dringenden Angelegenheiten sollten Sie unmittelbar telefonischen Kontak zur Ordnungsbehörde oder der Polizei aufnehmen, um einen evtl. Schadenseintritt zu verhindern.

Es gibt aktuell 153 Hinweise für Eisenhüttenstadt.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Stadtfest

Kategorie: Geruchs- und Lärmbelästigung
ID: 77615
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Ich finde ,dass man das Stadtfest auf die Insel verlegen sollte. Die Bewohner der Lindenallee und der Beeskower Strasse sollten entlastet werden. Auch die Insel als Erholungsort wird dadurch wieder mehr belebt und man könnte mit Zugangskontrollen das Gelände sichern ,Rucksäcke checken und einen kleinen Eintrittsobulus nehmen anstelle der freiwilligen Spenden durch Kauf von Blinkies etc. Warum sollen die Hüttenstädter Bürger mit Geldern das Fest für die auswärtigen Gäste bezahlen, wo doch woanders auch Eintritt erhoben wird z.B. Neuzelle,Müllrose Vielleicht kann man darüber nachdenken und Überlegungen anstellen im Ausschuss,der ja heute in der MOZ angekündigt wurde. Schön wäre auch eine Bürgerbefragung dazu. Ich stehe nicht allein mit meiner Meinung.

Eisenhüttenstadt
Lindenallee
Karte anzeigen (Popup)

29.08.2018, 20:29 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Der Frage, das Stadtfest auf die Insel zu verlegen, haben wir uns in den letzten Jahren bereits mehrfach gewidmet, umfangreiche Prüfungen der Möglichkeiten und Voraussetzungen vorgenommen und das Thema bereits auch mehrfach öffentlich erörtert. Sicher wäre es schön, das Fest auf der Insel zu veranstalten aber es sprechen bedeutende Gründe dagegen:
1.Der Untergrund der Insel bietet an vielen Stellen nicht die für Bühnenaufbauten etc. notwendige Traglast.

2. Die technische Infrastruktur (Strom, Wasser, Abwasser) ist auf der Insel nicht in genügendem Umfang vorhanden.

3. Die Reinigungsleistungen würden sich durch den Bewuchs und den Untergrund enorm schwierig gestalten.

4. Für die Abend- und Nachtstunden ist die vorhandene Beleuchtung nicht ausreichend und müsste in erheblichem Umfang nachgerüstet oder mobil ergänzt werden. Die Schaffung der notwendigen technischen Voraussetzungen wäre zwar möglich aber mit einem erheblichen und aus unserer Sicht nicht zu rechtfertigenden Kostenaufwand verbunden. Hingegen ist die technische Infrastruktur im jetzigen Veranstaltungsgelände vorhanden.
In die Entscheidung wurden auch Bürgermeinungen einbezogen. In diesem Zusammenhang wurde mehrfach auch geäußert, dass ein Stadtfest im Zentrum der Stadt durchgeführt werden solle.

Auch die Frage des Eintritts ist mehrfach diskutiert und im Ergebnis der erfolgten Prüfungen ablehnend entschieden worden.
Das Veranstaltungsgelände wäre in jedem Fall (ob Insel oder an anderer Stelle) einzuzäunen. Weder auf der Insel noch bzgl. des jetzigen Veranstaltungsgeländes kann ein ungehinderter Zugang ausgeschlossen werden.
Diese Einzäunung muss finanziert werden und der dafür benötigte Aufwand ist weder im Rahmen des Stadtfestbudgets noch im städtischen Haushalt darstellbar.
Darüber hinaus müsste an den Zugangsstellen entsprechendes Personal eingesetzt werden. Dabei ist zu bedenken, dass ein mehrfacher Personalwechsel erforderlich wird und auch ein erheblicher Sicherheitsbedarf gegeben ist (Einnahme von Eintrittsgeldern) sowie versicherungsrechtliche Aspekte zu berücksichtigen wären. Auch dies würde weitere Kosten mit sich bringen.
Sponsoren, Stadtverordnete und die Verwaltung haben sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, dass Stadtfest auch weiterhin, so wie es entstanden und gewachsen ist, bei freiem Eintritt zu veranstalten.

Die im Beitrag angeregten Bürgerbefragungen haben wir in den letzten drei Jahren nicht mehr durchgeführt.In den Jahren davor haben wir dies auf unterschiedliche Art versucht:
- Fragebögen in Geschäften und Einrichtungen in der Lindenallee und an weiteren Orten
- Umfrage in der MOZ
- Umfragen auf der Homepage der Stadt
- Zusendung von Fragebögen an ausgewählte Unternehmen und Haushalte
- mehrere öffentliche Informationsveranstaltungen in der kleinen bühne …

Leider gab es dabei wenig Resonanzen und Beteiligungen.

Sehr gerne können wir diese Themen in einem persönlichen Gespräch vertiefen.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schrottauto

Kategorie: Vandalismus
ID: 76990
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Sehr geehrte Damen und Herren, auf dem seitlichen Parkplatz (Parkplatz ist gegenüber der Einfahrt zur SB Tankstelle und dem Garagenkomplex) neben den EDEKA, steht seit ca. 1 Jahr ein Opel Corsa ( Farbe Braun).Zur Zeit dient das Auto als Ersatzteilspender.

22.08.2018, 11:51 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Die Fläche auf das sich das von Ihnen genannte Fahrzeug befindet, ist nicht Eigentum der Stadt Eisenhüttenstadt.
Die Zuständigkeit liegt daher beim Eigentümer.
Der Eigentümer des Grundstücks wurde informiert.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Geschwindigkeitsbegrenzung 30 Kmh

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 76832
Status: angenommen (rot).

30iger Zone in Fürstenberg Frankfurter Strasse Erstmal ist es richtig das am Überweg von Schule 30kmh gilt !! Aber muß das immer geändert werden einmal werden die Uhrzeit weggedreht dann wird das 30 für LKW nach der Einfahrt weggedreht wie geht das alles oder wird das so gemacht wie es einen Mitarbeiter gerade einfällt.??? Und dann noch ein Hinweis wenn an der Turnhalle geblitzt wird glaube ich nicht das es rechtens ist da das 30er Schild für LKW also Aufhebung der 30 für PKW nur knapp 40m vom Blitzer entfern ist. Ich kenne andere Abstände vom Blitzer und Geschwindigkeitschildern

20.08.2018, 20:24 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Bodenwellen

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 76552
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

dort ist doch nicht 30 vor dem Autohaus König ^^

17.08.2018, 09:11 Uhr

 

 Anmerkung:


Die Situation wurde durch die zuständige Sachbearbeiterin der Stadtverwaltung begutachtet. Im Ergebnis dessen wurde festgelegt, dass die Reparatur der Absenkungen im Granitpflasterstreifen auf der nördlichen Seite der Gleise und die Absenkung in Fahrtrichtung AMEH auf der südlichen Seite der Gleise beauftragt werden. Bezüglich der hier getätigten Aussage zur zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h ist festzustellen, dass diese nur bei Nässe gilt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Unfallgefahr

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 76493
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Das Ortseingangsschild Eisenhüttenstadts in der Werkstarße Richtung Tor 2 AMEH wurde vom rechten Rand des Rad/Fußweges mitten auf den Rad/Fußweg gestellt. In Gesprächen mit anderen Radfahrern habe ich erfahren das ich nicht der einzige bin der da schon mal fast gegen gefahren wäre. Erschwerend kommt noch hinzu das auf der linken Seite gleich eine Laterne steht.

16.08.2018, 13:52 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Der Hinweis wurde vor Ort überprüft.
Das Zeichen steht in der Straße 16 mittig zwischen dem getrennten Geh- und Radweg. Der Pfosten des Zeichens ist mit einer rot-weißen retroreflektierenden Folie gekennzeichnet. Das Zeichen ist gut sichtbar aufgestellt. Eine Gefährdung des Verkehrs ist nicht erkennbar.

 

[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]