Neuruppin: Altes Gymnasium
Neuruppin: Altes Gymnasium
Neuruppin: Klosterkirche im Sommer
Neuruppin: Musseum

Maerker Neuruppin


Bei Störungen der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet der Fontanestadt Neuruppin haben Sie die Möglichkeit, sich - im Sinne einer noch schnelleren Abhilfe - direkt an die Hotline der Stadtwerke Neuruppin GmbH, Tel. 033 91 - 511 111, zu wenden.

Es gibt aktuell 302 Hinweise für Neuruppin.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schlaglöcher Friedrich-Engels-Straße

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 52472
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Zwei große Schlaglöcher befinden sich am Ende der Friedrich-Engels-Straße(Ecke Steinstraße), eins davon ist bei Gegenverkehr kaum noch zu umfahren. Da der der erste Frost vor der Tür steht, hoffe ich das die Löcher noch vor dem Winter geschlossen werden.


Friedrich-Engels-Straße
Karte anzeigen (Popup)

28.09.2017, 20:50 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an unser Sachgebiet Tiefbau weitergeleitet.
Dieses teilt am 04.10. mit, dass der Stadtbauhof entsprechend beauftragt wurde.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Wasserrohrbruch

Kategorie: Abwasser/Wasser
ID: 52376
Status: erledigt (grün).

Wird dieser noch dieses Jahr behoben?
Wasserrohrbruch in der verlängerten Güntherstrasse Nr. 15 an der Zufahrt zu den Gärten

27.09.2017, 18:18 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an die Stadtwerke Neuruppin weitergegeben.
Diese teilen mit, dass der Trinkwasserrohrbruch am 28.09.2017 behoben wurde.

Wir möchten an dieser Stelle nochmal darauf hinweisen, dass der Bürgerservice MAERKER für Fälle, in denen besonders schnell gehandelt werden muss (z.B. bei einem Rohrbruch), nicht geeignet ist. Wir bemühen uns natürlich, Ihr Anliegen so schnell wir möglich an die zuständige Stelle weiterzuleiten. Eine Reaktion innerhalb weniger Stunden oder Minuten ist aber nicht immer möglich.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

30 km/h Zone wird nicht eingehalten

Kategorie: Geruchs- und Lärmbelästigung
ID: 51947
Status: erledigt (grün).

Ständige Lärmbelästigung bis spät in die Nacht hinein durch LKW 40 Tonnen die den Nietwerderweg nutzten. Es ist eine 30 km/h Zone die zu keiner Zeit eingehalten wird. Die Straße wurde zu 50 Prozent von den Anliegern mit finanziert und durch die 40 Tonnen LKWs kaputt gefahren. Da sich niemand an die 30 km/h hält kommt man sich vor wie auf einer Bundesstraße.

21.09.2017, 20:28 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Da für den fließenden Verkehr die Polizei zuständig ist, leiten wir Ihren Hinweis dorthin weiter.

Die Polizeidirektion Nord teilt mit Schreiben vom 10.10.2017 mit, dass aufgrund eines anonymen Schreibens seitens der Polizei bereits Mitte Juli 2017 reagiert worden sei. Hierzu erfolgten Verkehrskontrollen und ein Gespräch mit der entsprechenden Landwirtschaftsgesellschaft. Dabei wurde erklärt, dass der Nietwerderweg aufgrund der Erntezeit genutzt werden muss. Dazu seien auch große LKW als Erntefahrzeuge im Einsatz. Der Nietwerderweg ist für LKW und landwirtschaftliche Maschinen NICHT GESPERRT. Aufgrund der vorliegenden 30 km/h-Zone wurde bereits im Juli 2017 eine Laserkontrolle durchgeführt. Dabei wurde aber nur ein Pkw mit überhöhter Geschwindigkeit festgestellt.

Aufgrund des Maerker-Eintrags vom 21.09., der am 22.09. an die Polizei weitergeleitet worden war, wurde mit der Landwirtschaftsgesellschaft erneut ein Gespräch geführt. Durch die Polizei wurden danach im September und Oktober erneut mehrere Verkehrskontrollen und gleichzeitig auch Laserkontrollen zu unterschiedlichen Zeiten durchgeführt. Dabei wurde nur mäßiger Fahrzeugverkehr durch Pkw und Traktoren beobachtet. Bei drei Laserkontrollen im September und Oktober war nur eine Geschwindigkeitsüberschreitung durch einen Pkw festzustellen.

Auch zeige der Nietwerderweg augenscheinlich keine Beschädigungen, die von schweren Fahrzeugen herrühren könnten.

Insofern handelt es sich bei dem von Ihnen bemängelten Verkehr durch LKW möglicherweise um einen lästigen, aber eben nicht um unzulässigen Verkehr. Darüber hinaus habe der LKW-Verkehr - sicher auch aufgrund der zu Ende gehenden Erntezeit - mittlerweile stark abgenommen.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Sturzgefahr zugewachsener Gehweg

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 51623
Status: in Arbeit (gelb).

Sturzgefahr zugewachsener Gehweg Ecke B.-Brockhoff-Str. / H.v.Kleist -ältere Leute bleiben mit Rollator ständig hängen- - s.ID47066 vom 19.07.17 - ID48906 vom 14.08.17.

18.09.2017, 17:42 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihre Erinnerung wurde erneut an unser Sachgebiet Tiefbau weitergeleitet.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Fauerhafte Falschparker

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 51447
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Wie seit mehreren Wochen dauerhaft werden die Grünflächen und Gehwege im Sanddornring zugeparkt. Die Kontrollen des Ordnungsamtes sind definitiv zu selten, da TÄGLICH die Gehwege und Grünflächen zugeparkt sind. Auch finden sich immer wieder die gleichen Fahrzeuge auf den Gehwegen wieder, hier muss das Ordnungsamt seine Aktivitäten massiv verstärken, in der jetzigen Situation scheint es so, dass die Stadt das Wildparken im Lindenzentrum tolleriert


Sanddornring 2
Karte anzeigen (Popup)

16.09.2017, 11:32 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an unser Ordnungsamt weitergeleitet.

Dieses teilt am 19.09. mit:
Das Problem der Falschparker im Bereich der Straßen Sanddornring, Jasmin- und Haselnußweg ist hinlänglich bekannt. Der Bereich wird auch regelmäßig durch den Außendienst des Ordnungsamtes kontrolliert: In diesem Jahr sind im Bereich des Sanddornrings bereits 43 Verwarnungen, im Jasminweg 105 Verwarnungen und im Haselnußweg 53 Verwarnungen ausgesprochen worden. Die Kontrollen erfolgen weiterhin in regelmäßigen Abständen und auch im Rahmen der Wochenend- und Nachtdienste. Eine weitere Intensivierung der Kontrolldichte ist derzeit nicht möglich.

 

[zurück2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10  [weiter]