Perleberg: Kahnfahrt auf der Stepenitz
Perleberg: Vogelperspektive
Perleberg: Blick auf den Kirchturm
Perleberg: Rathaus

Maerker Perleberg


Hier können die Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Perleberg infrastrukturelle Hinweise per Mausklick melden. Die Stadt Perleberg ist von 102 Brandenburger Kommunen die 85. die diesen Service anbietet.

Es gibt aktuell 58 Hinweise für Perleberg.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Parkende Autos/Kreisel Berliner Straße/Pritzwalker Straße

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 68415
Status: erledigt (grün).

Warum dürfen in der Pritzwalker Straße Autos ständig parken? Die Autos behindern den Verkehr, man muss ständig warten um ordentlich die Straße lang zu fahren.



02.05.2018, 20:33 Uhr

 

 Anmerkung:


03.05.2018 | Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

08.05.2018 | Das Parken in der Pritzwalker Straße war schon vor dem Bau des Kreisverkehrs nicht verboten. Das Be- und Entladen bzw. das Parken führt in der Pritzwalker Straße zu einer zusätzlichen Verkehrsberuhigung. Die Stadt Perleberg hofft, dass sich hier die Parksituation von allein entspannt. Sollte dieses nicht der Fall sein, werden hier verkehrsregelnde Maßnahmen eingeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Widersprüchliche Verkehrsbeschilderung

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 68365
Status: erledigt (grün).

Am 29.04.18 überholte mich ein Pkw, der am Zeichen 260 Verbot für Kraft¬fahrzeuge vorbeifuhr. Ich zeigte nur mit dem Finger auf das Schild. […] der Pkw-Fahrer sagte, dass von der anderen Seite die Zufahrt möglich ist. Damit hat er Recht. Dieses Schild am Waldparkplatz ist überflüssig, solange nicht auch aus Richtung Forsthaus die Zufahrt gesperrt wird. Ich finde es unmöglich, dass […] bis zum Karpfenteich mit dem Pkw gefahren werden kann - teilweise stehen da manchmal 4 bis 5 Autos. Aus meiner Sicht sollte der Weg komplett für Kraftfahrzeuge gesperrt werden.
(Text redaktionell entsprechend den Richtlinien von Maerker bearbeitet)

02.05.2018, 10:44 Uhr

 

 Anmerkung:


03.05.2018 | Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

08.05.2018 | Der Weg an den Karpfenteichen ist als öffentlicher Weg gewidmet. Darum ist unter der derzeitigen Voraussetzung eine komplette Sperrung für Kraftfahrzeuge nicht möglich. Die Beschilderung hinter dem Parkplatz an der Landstraße 10 verbietet eindeutig die Durchfahrt aus dieser Richtung und soll den "Schleichverkehr/Abkürzungsverkehr" in Richtung Wittenberger Chaussee verhindern. Aus der anderen Fahrtrichtung ist die Zufahrt gestattet. Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Fehlendes Müllbehältnis

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 67948
Status: erledigt (grün).

Nicht wieder aufgestellte Abfallbehälter nach Abschluss der Baumaßnahmen in diesem Abschnitt der Wittenberger Straße. Trinkbecher, Tüten und andere Verpackungen und Abfälle werden im Bereich der Bäume "entsorgt"!

25.04.2018, 07:23 Uhr

 

 Anmerkung:


25.04.2018 | Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

26.04.2018 | Im Rahmen der Planung und Umsetzung der Baumaßnahme Ausbau der Wittenberger Straße, 2. Bauabschnitt, wurde die Möblierung der Gehwege und Seitenbereich mit berücksichtigt. Zur Möblierung gehören Bänke, Fahrradständer und Abfallbehälter, die vorrangig in den Bereichen mit einer Aufenthaltsqualität geplant und aufgestellt wurden. Auf dem Grahlplatz konnten aus Witterungsgründen erst jetzt die Wege wieder hergestellt werden. Auch dort stehen seit dem 20.04.18 wieder (neue) Papierkörbe. Aus Gründen der Wirtschaftlichkeit und späteren Bewirtschaftungs- und Unterhaltungskosten können nicht überall Abfallbehälter aufgestellt werden. Diese befinden sich im Wesentlichen in den Bereichen, wo man sitzen kann (also Bänke stehen) und an den Bushaltestellen. Die Anzahl ist insofern beschränkt. Aus planerischer und gestalterischer Sicht, ist der 2. Bauabschnitt der Wittenberger Straße ausreichend möbliert. Leider wird dennoch Abfall entsorgt und achtlos weggeworfen. Die Reinigungspflichten obliegen der Stadt, aber auch gemäß der Straßenreinigungssatzung dem Anlieger. Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Salz/Taumittel

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 64079
Status: erledigt (grün).

Überall im Stadtgebiet werden Unmengen von Taumitteln auf Wegen und Straßen verschüttet. Manche Wege sind derzeit geradezu mit einer weißen Salzkruste (nicht Schnee) überzogen. Dabei ist laut der Satzung über die Straßenreinigung und den Winterdienst die „Verwendung von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen grundsätzlich verboten“. Erlaubt ist die Verwendung sinnvollerweise nur in besonderen Ausnahmefällen wie Eisregen und an besonderen Gefahrenschwerpunkten wie abschüssigen Rampen. Ansonsten ist Schnee zu beseitigen und Glätte mit abstumpfenden Stoffen wie Sand zu begegnen. Der zuletzt gefallene Schnee ließ sich leicht wegfegen und selbst dort, wo es niemand tat, ist er bei der aktuellen trockenen Kälte nicht glatt. Manchmal beobachte ich auch, dass „prophylaktisch“ Salz gestreut wird, wenn im Wetterbericht etwas von möglicher Glätte geredet wird. Oft tritt diese nicht ein und das Salz bleibt ohne Niederschlag tage- bis wochenlang liegen. Anscheinend ist dabei die öffentliche Hand das schlechte Vorbild schlechthin, denn auf Wegen ohne private Anlieger wie am Einwohnermeldeamt oder Am Wandrahmen auf der Stepenitzseite, vor dem Kindergarten in der Koloniestraße oder am Amtsgericht wird besonders fleißig Salz verstreut. Es ist kein Wunder, dass Privatpersonen es dann nachmachen. Das verstreute Salz schädigt unsere Autos (befördert Rost), Mauerwerk (Salzwasser zieht in Backsteine, kristallisiert dort aus und sprengt diese), Pflanzen, Wildtiere und die Pfoten von Haustieren wie Katze und Hund. Bitte gehen Sie wieder dazu über, Salz nur in Ausnahmefällen an Gefahrenschwerpunkten einzusetzen, wie die städtische Satzung es vorsieht. Schnee kann man im Allgemeinen räumen und selbst glatte Stellen lassen sich mit Sand abstumpfen.

28.02.2018, 17:54 Uhr

 

 Anmerkung:


01.03.2018 | Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

05.03.2018 | Grundsätzlich geht der Stadtbetriebshof mit dem Umgang von Streusalz sehr sparsam um und passen die Streumenge den Witterungsbedingungen an. Des Weiteren geben wir zu bedenken, dass im Stadtgebiet viele Privatdienstleiter tätig sind, auf die der Betriebshof keinen Einfluss bzgl. der Ausbringmenge hat. Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Parkende Autos

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 63968
Status: erledigt (grün).

Seit dem die Berliner Straße eine Baustelle ist wird durch ortskundige Autofahrer die Dobberziner Straße und Karlstraße als Umleitung genutzt und es entsteht immer wieder ein Chaos. Warum kann man nicht am Tage da das Parken verbieten?


Karlstraße
Karte anzeigen (Popup)

27.02.2018, 09:00 Uhr

 

 Anmerkung:


27.02.2018 | Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet. Ihre Maerker-Redaktion

27.02.2017 | Ohne die parkenden Fahrzeuge in der Dobberziner Straße und Karlstraße würden sich die Geschwindigkeiten und das Verkehrsaufkommen erheblich erhöhen. Die parkenden Fahrzeuge dienen der Verkehrsberuhigung und führen dazu, dass die Kraftfahrer auch auf die Ortsumgehung oder andere Straßen ausweichen. Die Parkplätze werden zudem auch von Anwohnern, Gewerbetreibenden und Besuchern benötigt. Hier tagsüber ein generelles Parkverbot einzurichten, halten wir daher nicht für zielführend.Ihre Maerker-Redaktion

 

[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]