Maerker Petershagen/Eggersdorf


Willkommen!

Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben: gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Momentan können aufgrund der Corona-Lage nicht alle Meldungen im gewohnten Tempo bearbeitet werden. Dafür bitten wir um Verständnis. Wir bemühen uns natürlich, diesen Service für Sie aufrecht zu erhalten. Und danken Ihnen für Ihre Hinweise. Bitte tragen Sie keine Meldungen betreffend einer sofortigen Gefahrenabwehr in das Maerker-System ein. Diese sind umgehend bei der Polizei (Tel.: 110) oder der Feuerwehr (Tel.: 112) zu melden.

Es gibt aktuell 1 Hinweise zur ID '164171,164780' für Petershagen/Eggersdorf.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - in Arbeit (gelb)

Überschreitung der Geschwindigkeitsbegrenzung

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 164171
Status: in Arbeit (gelb).

Wir sind eine Anliegerstrasse, max. 4 Meter breit, max. Geschwindigkeit 30Km, unsere Strasse wird von Fahrzeugen zur Durchfahrung genutzt, diese halten sich in den seltensten Fällen an die Geschwindigkeitsbegrenzung. Fußgänger fühlen sich nicht sicher. Es fehlen Verkehrskontrollen und entsprechende sichtbare Verkehrsschilder.

Mitte
Haselaustraße
Karte anzeigen (Popup)

16.03.2021, 17:59 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben ihn an das Sachgebiet Ordnungsverwaltung weitergeleitet.
Ein Verkehrsschild fehlt nicht, da es sich um eine Tempo-30-Zone handelt, wird dieses Schild stets am Beginn einer solchen Zone aufgestellt. In diesem Fall am Beginn der Haselaustraße/Ecke "Am Markt".
Das Sachgebiet Tiefbau hat den Fall nochmals geprüft und festgestellt, dass das Schild zu dicht an der Einmündung der Straße steht. Das Sachgebiet wird das Versetzen des Zone-30-Schildes bzw. das Aufstellen eines weiteren Schildes veranlassen. So sollte es künftig für Kraftfahrer besser zu erkennen sein. Wir bedanken uns nochmals für den Hinweis.
Das Sachgebiet Tiefbau teilt mit, dass die Ordnungsverwaltung beauftragt wurde, ein zweites Schild zu beantragen, das auf der anderen Straßenseite, gut sichtbar, aufgestellt werden soll. Dies wird voraussichtlich noch 2-3 Wochen dauern, bis es steht. Wir bitten noch um etwas Geduld.