Maerker Drucklogo

Status  - erledigt (grün)

Ampel

Beschreibung

verkehrslenkung

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 108686
Status: erledigt (grün).

Biegt man mit dem Auto in die Altbuchhorster von Grünheide kommend ein, so sieht man (vielleicht) das mobile Parkverbotsschild. Es verdeckt etwas das dahinter hängende Schild "30" (km/h). Nach der ersten Kreuzung / Peetseestraße fehlen jegliche Verkehrsschilder. Also, theoretisch kann man hinter dieser Kreuzung parken und mit 50 über das Kopfsteinpflaster rattern... Kommt man aus der entgegengesetzten Richtung, aus Kleinwall, 60 kmh erlaubt (Wahnsinn, einspurig durch den Wald!!!), dann steht am Ortseingang ein Schild "Zone 30". Allerdings ist das m.E. nur bis zum Feldweg gültig, der paar Meter dahinter links abgeht. Zwischen Feldweg und Brücke sind keine Verkehrsschilder zu sehen. Weder Parkverbot noch "Zone 30". Entsprechend brettern einige Fahrer von der Brücke kommend auf die Altbuchhorster, die inzwischen dicht besiedelt ist, und in der Regel zugeparkt. Es ist eine Frage der Zeit, wann etwas passiert. Schon merkwürdig, dass am Zeltplatz am Peetzsee Warnschilder die Kraftfahrer an ihre Geschwindigkeit erinnern, nicht jedoch in Altbuchhorst "Ortsmitte"... Erbitte Auskunft. Mit freundlichen Grüßen Richard Grosse
Ort/Datum/Foto
Grünheide
Altbuchhorster Straße

Anmerkung

[05.09.2019]Vielen Dank für Ihren Hinweis an das Ordnungsamt. Das mobile Parkverbotsschild wird umgestellt, so dass das Zone-30-Schild wieder eindeutig erkennbar ist. Eine Zone 30 wird durch den Beginn und das Ende gekennzeichnet. Im gesamten Bereich von Klein Wall, Am Schlangenluch, Kurze Straße, Altbuchhorster Straße kommend gilt diese Zone 30.