Maerker Drucklogo

Status  - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Ampel

Beschreibung

Straße ist immer noch in jämmerlichem Zustand

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 109055
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Möchte mal daran erinnern, das die Straße des Friedens in Neuruppin immer noch in jämmerlichem Zustand ist. Es scheint ja keinen zu interessieren, das unsere Häuser immer noch wackeln! Mir ist bekannt, das der Eigentümer in der Beweispflicht ist, das die Risse in seinem Haus von der defekten Straße sind. (Antwort Landesbetrieb Strassenwesen im Maerker vom 22.01.2015) Vielleicht platzt ja bald mal eine Gasleitung und sorgt damit für Aufsehen! Nicht das ich möchte das jemand zu Schaden kommt!!! Ich komme mir in diesem Land nur als Individuum mit diversen Pflichten aber ohne Rechte vor. Den das Recht auf Schutz von Leib und gesundem Leben sowie der Schutz des Eigentums scheint für die Anwohner der Straße des Friedens nicht zu gelten. Im übrigen steht hinter dem Bahnübergang, stadtauswärts, seit gut einem halben Jahr ein Verkehrsschild, das die Fahrzeugführer daran erinnert, das sie hier 50 km/h fahren dürfen. Eventuell kann man sich vorstellen, das man sich als Anwohner ein wenig „veralbert“ vorkommt! Mir ist auch in den vergangenen Jahre nicht aufgefallen, das der Landesbetrieb nur eine Schippe Bitumen übrig hatte um die großen Löcher direkt am Bahnübergang zu stopfen, obwohl wiederholt vom Ministerium für Infrastruktur in Potsdam schriftlich mitgeteilt wurde, das im Rahmen der betrieblichen Unterhaltung zur Gewährleistung der Verkehrssicherheit und der Sicherung der Befahrbarkeit notwendige Reparaturen weiterhin ausgeführt werden! (Schriftstücke liegen bei Bedarf zur Einsicht vor)
Ort/Datum/Foto

Straße des Friedens

Anmerkung

Vielen Dank. Wie Sie selbst anmerken, ist für die Straße des Friedens der Landesbetrieb Straßenwesen zuständig, an den der Hinweis weitergeleitet wurde.
Dieser teilt am 17.9. mit: "Für den Straßenzug der L 167 vom Seetorviertel bis zur Wittstocker Allee wird gegenwärtig die Planung erstellt. Ein Baubeginn ist für das Jahr 2021, bei Vorlage aller Genehmigungen, vorgesehen. Bis dahin wird die Straßenmeisterei im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Befahrbarkeit sichern."