Maerker Drucklogo

Status  - erledigt (grün)

Ampel

Beschreibung

Bäume Rathausstraße

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 147161
Status: erledigt (grün).

Sehr geehrte Stadt Ketzin,
ich habe in der MAZ gelesen, dass man überlegt die Baumhaseln in der Rathausstraße gegen Felsenbirnen zu ersetzen . Da wohl aus ihrer Sicht, aus ungeklärter Ursache die Bäume eingehen. Die Ursache ist für mich sehr deutlich, der Wetterumschwung und die heißen Sommer, ist für jeden Baum immer mehr eine Herausforderung. Diese Bäume bräuchten meiner Meinung nach deutlich mehr Wasser und Pflege. Einige dieser Bäume sehen immer noch sehr grün aus, weil unter diesen Bäumen eine Wasserader fließt. Diese Bäume in der Rathausstraße haben ca. 1m² um den Baumstamm rum , wo neues Regenwasser ins Erdreich eindringen kann, also wenn es regnet und 4mm Niederschlag ist auf den Quadratmeter, dann bekommt dieser Baum nur 1mm ab , weil die Baumkrone diesen 1 Quadratmeter verdeckt den ihm bleibt. Diese Bäume müssten einfach nur in regelmäßigen Abständen gegossen werden. Der Bauhof in Ketzin hat bestimmt die Möglichkeit ein 1000 Liter fass auf ein Multi Car zu packen und diese in der Trockenzeit zu Giesen. Wir als Ketziner wohnen direkt an der Havel, und ich finde diese Ressource sollte man nutzen. Pflanzen brauchen in der heutigen Zeit deutlich mehr Aufmerksamkeit. Die Felsenbirne kommt mit weniger Wasser aus, dies stimmt aber die Felsenbirne braucht in seinen ersten 2 Jahren auch Wasser um anzuwurzeln und wenn das nicht gegeben ist dann geht auch diese ein. Die MAZ schrieb auch dass es dafür ein Investor gibt. Meine persönliche Meinung ist, dass für dieses Geld lieber in neue Bäume woanders investiert werden sollte. Und da sich Frau Röth immer für alle Bäume einsetzt und immer ein grünen Daumen bewiesen hat, würde ich mich freuen dass diese Bäume stehen bleiben dürfen. Es ist leben und es muss gepflegt werden. Zumindest wäre es ein Versuch erst mal die Bäume aufzupäppeln. Sollte es an dem 1000 Liter fass scheitern, würde ich mich bereiterklären das 1000 Liter fast zu spenden, aufgrund dessen weil die Stadt Ketzin Haushaltssperre hat. Mit freundlichen Grüßen!
Ort/Datum/Foto

Rathausstraße

Anmerkung

05.10.2020
Vielen Dank für Ihren Hinweis.Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.
06.10.2020
Anmerkung aus dem Fachbereich:
In der öffentlichen Sitzung des Bauausschusses am 28.09.2020 hat die Verwaltung informiert, dass der Baumbestand an der Rathausstraße in 2015 noch gut war, danach machten sich zunehmend Schäden bemerkbar, evtl. durch Salz, Pilzbefall oder Insekten. In den letzten 3 Jahren sind u. a. auch wegen der Trockenheit zusätzliche Schäden entstanden. In 2020 mussten daher weitere 4 Bäume gefällt werden, insgesamt gibt es jetzt 12 Fehlstellen.

Bereits am 11.09.2017 hatte der Bauausschuss eine neue Bepflanzung der Leerstellen empfohlen. Wegen der knappen Haushaltsmittel ist die Maßnahme nicht zum Tragen gekommen.

Aktuell ist die Finanzierung der Pflanzungen incl. Rodung der Baumstubben, Anlegen neuer Pflanzgruben, Drainagerohre, Pflasterarbeiten und Entwicklungspflege durch einen privaten Investor möglich und es geht jetzt um die Auswahl der Baumart/en.
Nachdem der Bau- und der Wirtschaftsausschuss unterschiedliche Empfehlungen abgegeben haben, wird in der Hauptausschuss-Sitzung am 19.10.2020 weiter darüber beraten.
Vorgeschlagen sind Baumarten für trockene Standorte, die eine 3-4 m² große Pflanzfläche benötigen und schmalkronig sind, damit künftig wenig Schnittmaßnahmen erforderlich sind.
Das Fällen weiterer Baumhaseln soll natürlich verhindert werden und sie werden auch gewässert.

Im MAZ-Artikel vom 30.09.2020 sind die im Bauausschuss vorgetragenen Informationen leider nicht ganz richtig wieder gegeben worden.




Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin