Maerker Drucklogo

Status  - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Ampel

Beschreibung

Baumstumpf als Gefahrenquelle

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 156941
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Am 17.12.2020 wurde vom Bauhof eine kranke Linde in der Triftstraße 50 vor unserem Grundstück über dem Baumstumpf relativ hoch und nicht eben abgesägt. Im Dunkeln stellt das ein Stolper-Hindernis dar. Zur Beseitigung dieser Gefahrenquelle sollte der Baumstumpf tiefer abgesägt (so wie an anderer Stelle in der Triftstraße) oder abgefräst werden.
Ort/Datum/Foto

Triftstraße 50

Foto

Anmerkung

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben ihn an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Die Stubben werden aus organisatorischen sowie wirtschaftlichen Gründen gebündelt nach der Baumfällsaison gefräst.

Wir als Gemeinde besitzen keine eigene Stubbenfräse, sondern müssen uns diese leihen oder die Fräsarbeiten ausschreiben. Dies ist nur wirtschaftlich, wenn gleich eine größere Anzahl an Baumstubben gebündelt gefräst werden.
Aus diesem Grund kann es in einigen Fällen dazu kommen, dass es teilweise etwas dauert bis die Baumstubben entfernt werden.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Gemeinde