Maerker Drucklogo

Status  - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Ampel

Beschreibung

Fehlende Grasnarbe am Uferwanderweg "Lindenallee am See"

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 161623
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Der Uferwanderweg in der Lindenallee wurde aufgrund von Bauarbeiten auf dem Gelände (seeseitig) derart beschädigt, dass man fußläufig keine Chance mehr hat trocken entlang zu gehen. Die Gransnarbe / Rasenfläche wurde erneuert und ist aufgrund der Witterung nunmehr eine riesige Schlammfläche. Hier muss halbseitig, temporär eine Fußgängerbrücke her.
Ort/Datum/Foto

Lindenallee 18

Anmerkung

Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an das Sachgebiet Tiefbau weitergeleitet. Dieses teilt am 26.2. mit: Nach Rücksprache mit der vor Ort tätigen Firma werden die Bauarbeiten voraussichtlich im März abgeschlossen sein, so dass der gegenständliche Bereich bis Ende März ordnungsgemäß wieder hergestellt wird (verdichtet, soweit aufgrund der Bodenvernässung möglich und Rasenansaat). Das temporäre Aufstellen einer Fußgängerbrücke wird an dieser Stelle als unverhältnismäßig erachtet. Zwar ist die Begehbarkeit des NATÜRLICHEN Uferweges an dieser Stelle tatsächlich kaum gegeben, diese ist aber aufgrund der saisonal bedingten Bodenvernässung (Winterfeuchte, hoher Grundwasserstand) auch an verschiedenen anderen Stellen des Uferweges sehr eingeschränkt. Es ist natürlich schade, wenn man zu dieser Jahreszeit den Spaziergang entlang des Sees nicht in seiner vollen Länge genießen kann, aber dies ist (weil temporär) auch hinnehmbar. Wie erwähnt, handelt es sich hier um einen natürlich belassenen Uferweg, wo auch witterungsbedingt mit Einschränkungen gerechnet werden muss. Selbst wenn eine Wiederherstellung (Verdichtung) des Bereichs bereits jetzt angestrebt werden würde, wäre dies aufgrund der Bodenbedingungen nicht möglich.