Maerker Drucklogo

Status  - erledigt (grün)

Ampel

Beschreibung

Griebener Weg und Gertrudenallee in Rüthnick: nahezu unbefahrbar

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 51624
Status: erledigt (grün).

Im hinteren Teil der des Griebener Weges sowie im Bereich der Gertrudenallee hat sich der Zustand der Straße in den letzten Jahren dramatisch verschlechtert. Aktuell ist das Befahren mit PKW selbst in langsamen Schrittempo noch eine Gefahr für das Auto. In der Gertrudenalle bilden sich bei starken Regenfällen etliche mehrere Meter lange “Pfützen” über die gesamte Breite der Fahrbahn mit für flache PKWs riskanten Tiefen. Die Fahrbahn in den genannten Straßen, wird im Gegensatz zu allen anderen Straßen im Ortsbereich sich selbst überlassen. Im Falle des Griebener Weges wurde dieser ironischerweise durch den Bau des befestigten Waldweges auf der Gemarkung Grieben vollends zerstört. Die LKW mit Baumaterial sind mit erheblicher Geschwindigkeit von der Rüthnicker Seite an die Baustellen gefahren. Als Ergebnis ist der Waldweg in Grieben besser als die Straße in Rüthnick. Meines Erachtens sollte liegt die Pflicht die Straßenerhaltung, um die Sicherheit für die Verkehrsteilnehmer zu gewährleisten bei der Gemeinde, vermutlich gab es hier in der Vergangenheit keine Zustandskontrolle, andernfalls ist der aktuelle Zustand nur durch Unterlassung zu erklären. Andere nur teilweise befestigte Wege, wie der Teschendorfer Weg, werden regelmäßig erneuert.
Ort/Datum/Foto


Foto

Anmerkung

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ihr Anliegen wurde an das Ordnungsamt weitergeleitet.

26.09.2017 - Antwort der zuständigen Fachabteilung:
Haushalttechnisch stehen 2017 keine finanziellen Mittel mehr zur Verfügung.
Wir werden 2018 Geld für das Auffüllen der schlimmsten Löcher einplanen und zeitnah den Auftrag im Frühjahr auslösen.