Maerker Drucklogo

Status  - erledigt (grün)

Ampel

Beschreibung

Behinderung Fußgänger und Radfahrer durch Gerüst und Weihnachstmarkt

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 58235
Status: erledigt (grün).

Für Fahrradfahrer, die aus Richtung "Am Alten Stadtwächter" kommen und Richtung Hegelallee fahren ist die Situation am Brandenburger Tor während des Weichnachtsmarktes immer schon etwas angespannt. Dies wird dieses Jahr jedoch durch die Einrüstung des Brandenburger Tores erheblich verschärft. Wartende Fußgänger an der Ampel haben kaum selber Platz. Ein Fahrradfahrer (Fahrrad schiebend) kommt kaum an den Fußgängern vorbei (besonders in der geschäftigen Phase des Weihnachtsmarktes). Es muß dringend eine Lösung realisiert werden, damit Fußgänger und Fahrradfahrer sich am Brandenburger Tor nicht gegenseitig behindern. Evtl. muß halt eine Fahrspur auf der Straße abgesperrt werden. Ist ja "nur für die paar Tage Weihnachtsmarkt". Vielen Dank für Ihre Bemühungen, eine Lösung zu finden.
Ort/Datum/Foto
Brandenburger Vorstadt
Luisenplatz

Anmerkung

21.12.2017 Die Verkehrsfläche um das Brandenburger Tor herum (Schopenhauerstraße, Brandenburger Straße)ist als gemeinsamer Geh- und Radweg ausgewiesen. Das bedeutet zwangsläufig auch, dass der Radverkehr seine Geschwindigkeit an den Fußgängerverkehr anzupassen hat. Notfalls bzw. wenn es die besonderen Umstände dieser Örtlichkeit gerade zu Zeiten sehr hohen Besucheraufkommens während des Weihnachtsmarktes bedingen, muss der Radfahrer gegebenenfalls absteigen und sein Rad schieben. Gegenseitige Vorsicht und Rücksichtnahme ist hier von allen Verkehrsteilnehmern besonders gefragt.

Die Sperrung einer Fahrspur der Bundesstraße 2 während der Zeit des Weihnachtsmarktes (5 Wochen) ist in Anbetracht der Folgewirkung unverhältnismäßig und kommt daher nicht in Betracht.

7.12.2017 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.