Maerker Drucklogo

Status  - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Ampel

Beschreibung

geschobene Straße

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 67020
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Am 11.4.18 ist die Gerhart-Hauptmann-Straße geschoben worden. Zu diesem Zeitpunkt war der Straßenbelag schon sehr trocken und staubig. Durch das Schieben trocknet das Material noch weiter aus, und die Staubbelastung für die Anwohner durch den Autoverkehr steigt weiter. Zusätzlich fahren die Autos schneller, da sie ja den vielen Schlaglöchern nicht mehr ausweichen müssen. Dies führt zu weiterer Staubentwicklung. Deshalb wäre es unbedingt nötig, den ohnehin sehr staubigen Recyclingbelag einer Straße nach dem Schieben (besonders wenn der Belag schon ausgetrocknet ist) zu wässern. Dadurch wird der Belag zudem verdichtet und es entstehen nicht in kürzester Zeit neue Schlaglöcher.
Ort/Datum/Foto
Schönow
Gerhart-Hauptmann-Straße

Foto

Anmerkung

13.04.2018 - Vielen Dank für Ihren Hinweis. Nach Rücksprache mit dem Bauamt der Stadt Bernau bei Berlin kann ich Ihnen Folgendes mitteilen:

Wenn Straßen geschoben werden, dann sind die beauftragten Firmen prinzipiell angehalten, während des Schiebens die Straße anzufeuchten. Wieso dies im Fall der Gerhart-Hauptmann-Straße vermeindlich nicht gemacht wurde, wird intern geprüft.

Unabhängig davon, ob eine Straße bewässert wird oder nicht, wird das verwendete Material (Natursteinschotter) bei anhaltender Sonneneinstrahlung trocken und staubt dann beim Befahren der Straße. Auch wird nur geringfügig neues Material beim Schieben einer Straße hinzugefügt. Es handelt sich also beim Schieben fast ausschließlich um das schon vorhandene Material, welches wieder neu verdichtet wurde. Weitere Maßnahmen sind an dieser Stelle nicht vorgesehen.