Maerker - Unterstützende

 

Sollte es sich beim eingegebenen Hinweis um einen Missstand handeln, für den die örtliche Verwaltung nicht zuständig ist, kann die Maerker-Redaktion der Kommune über eine spezielle Funktion im Portal eine E-Mail an die jeweils zuständige Behörde oder Einrichtung verschicken. Diese können andere Verwaltungen wie Landratsämter der Kreise sein. Die Zuständigkeit kann sich auch im Bereich der Landes- oder Bundesverwaltung befinden. Selbst kommunale Dienstleister wie Abwasserzweckverbände oder eine Elektrofirma, die die Straßenlaternen wartet, gehören dazu. So ist beispielsweise der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg für Infrastruktur-Hinweise an und auf Landes- und Bundesstraßen zuständig. Die Beseitigung von illegal abgelagertem Müll obliegt den Müllentsorgern, die im Auftrag des Kreises tätig werden.

Die unten genannten Verwaltungen und Einrichtungen, die die Maerker-Redaktion bei der Bearbeitung dieser Hinweise unterstützen, bezeichnen wir im Maerker-Projekt als „Maerker-Unterstützende“.

Diese haben die Möglichkeit, durch die Unterzeichung der Unterstützungserklärung der Rahmenvereinbarung beizutreten. Dazu gehört es, den beteiligten Verwaltungen gegenüber zuzusagen, in höchstens drei Werktagen auf den an sie weitergeleiteten Hinweis zu reagieren und der betroffenen Maerker-Redaktion in der Kommune eine Information über die Bearbeitung des Hinweises zu geben.

 
 

Verwaltung

 
 

Der Brandenburgischer IT-Dienstleister ZIT-BB betreibt die Infrastruktur der Maerker-Plattform und übernimmt die technische Störungsbeseitigung und den Support.

 
 

Die Landesvermessung  und Geobasisinformation Brandenburg stellt für die Maerker-Plattform den BrandenburgViewer zur Darstellung von gemeldeten Missständen in der Karte und den Gazetter-Dienst zur Auswahl der Straße und Hausnummer bei der Eingabe von Hinweisen zur Verfügung. Sie unterstützt die an Maerker beteiligten Kommunen bei der Behebung von Kartenfehlern. Mit dem GeoMaerker platziert die LGB im Internet eine an Maerker angelehnte Plattform zur Meldung von Fehlern in Karten.

 
 

Der Landesbetrieb Straßenwesen wird bei Bürgerhinweisen zu Problemen auf Bundes- und Landesstraßen möglichst innerhalb von drei Werk­tagen eine Infor­mation über die Problembehebung oder den weiteren Verfahrensweg zur Problembehebung der anfragenden Kommune mitteilen. Sollte der Landesbetrieb für den Bürgerhinweis nicht zuständig sein oder nicht beheben können, erfolgt zeitnah eine entsprechende Mitteilung an die anfragende Kommune.

 
 

Das Kommunale Anwendungszentrum Brandenburg betreibt die Plattform Maerker, unterstützt die Kommunen bei der Einführung und bei dem Betrieb von Maerker und bietet Schulungen für Redakteure an.

 
 

Der Landesbetrieb Forst Brandenburg (LFB) ist gemäß dem Landeswaldgesetz für die forstbehördlichen Aufgaben in Brandenburg und die forstlichen Gemeinwohlaufgaben zuständig. Weiterhin bewirtschaftet der LFB den im Eigentum des Landes Brandenburg befindlichen Wald in Eigenregie. Zu allen Fragestellungen im  Zusammenhang mit den genannten Aufgaben wird der LFB im Rahmen von Maerker unterstützend tätig.

 
 

Der Städte- und Gemeindebund Brandenburg war Erstunterzeichner der Rahmenvereinbarung Maerker-Brandenburg. Er war maßgeblich bei dem Aufbau und  bei der Weiterentwicklung beteiligt. Interessierte Kommunen erhalten hier Unterstützung bei der Einführung von Maerker.

 
 

Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brandenburg ist zuständig für den Betrieb, die Unterhaltung und die Verwaltung von ca. 450 km Bundeswasserstraßen im Bereich der westlichen Stadtgrenze von Berlin bis zur Elbe. Das Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Brandenburg wird bei Bürgerhinweisen zu Missständen auf Bundeswasserstraßen eine Information über die Beseitigung mittteilen.

 
 

Der Brandenburgische Landesbetrieb für Liegenschaften und Bauen (BLB) ist der zentrale Partner für die Landesverwaltung Brandenburg bei den Themen Liegenschafts-, Gebäude- und Baumanagement. Als Eigentümer bewirtschaften wir große Teile des Liegenschaftsvermögens des Landes. Ihre Hinweise, Meldungen oder Anliegen rund um unsere Liegenschaften nehmen wir gern entgegen. Nach der Prüfung und Bearbeitung informieren wir Sie zeitnah.

 

Landkreise

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an ihn weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 
 

Diese Landkreise übernehmen die Bearbeitung und Beseitigung von Hinweisen, die in der Zuständigkeit des Landkreises liegen und von den Redakteuren der Maerker-Kommunen an sie weitergeleitet werden.

 

Institutionen

 
 

Die AWU Ostprignitz-Ruppin unterstützt die Kommunen im Landkreis Ostprignitz-Ruppin im Rahmen der Zuständigkeit die Missstände im Bereich der Müllentsorgung und Papierabholung zu beseitigen.

 
 

Die Abfallwirtschaft Potsdam-Mittelmark GmbH beseitigt für alle beteiligten Maerker-Kommunen im Landkreis Potsdam-Mittelmarkt im Rahmen der Zuständigkeit die Missstände im Bereich der Müllentsorgung und Papierabholung.

 
 

Die AWU Abfallwirtschafts-Union Oberhavel GmbH ist mit der Abfallentsorgung im Landkreis Oberhavel beauftragt. Sie ist für die Einsammlung von Glas- und von Leichtstoffverpackungen zuständig.

Alle von Bürgerinnen und Bürgern in Maerker eingetragene Mängel und Missstände teilen die Maerker-Redakteure der beteiligten Kommunen uns mit.

Wir werden kurzfristig reagieren und entsprechend unserer Beauftragung bzw. im Rahmen unserer ökonomischen Spielräume handeln und Abhilfe schaffen.

 
 

Die Havelländische Abfallwirtschaftsgesellschaft mbH (HAW) ist auf vollste Kundenzufriedenheit und Serviceerweiterung ausgerichtet und bietet umfassende und kompetente Entsorgungsdienstleistungen an. Modernste Anlagen-, Fahrzeug-, und Behältertechnik, qualifizierte und motivierte Mitarbeiter – so stellt sich die HAW heute als der mit Abstand führende Entsorger in der Region dar.

Auf alle Hinweise - betreffend unserem Aufgabengebiet - der Bürgerinnen und Bürgern in Maerker; wird die HAW kurzfristig reagieren und entsprechend unserer Beauftragung bzw. im Rahmen unserer ökonomischen Spielräume handeln und Abhilfe schaffen.

 
 

Der Konzernbevollmächtigte der Deutschen Bahn des Landes Brandenburg koordiniert die Beseitigung von Missständen auf Bahnhöfen und an Bahngleisen.

 
 

Der Zweckverband „Fließtal“ ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und führt für seine Mitgliedsgemeinden die hoheitliche Aufgabe der Abwasserentsorgung durch. Er verfügt über ein Kanalnetz von 164 km Länge im Schmutzwasserbereich und 62 km im Niederschlagswasserbereich. Dazu kommen 305 Pumpwerke verschiedenster Leistungen. Jährlich werden ca. 1,3 Mio m³ Abwässer in die Kläranlage Schönerlinde eingeleitet.

 

 
 

Der Trink- und Abwasserzweckverband Dürrenhofe/Krugau ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Ihm wurde die Aufgabe der Trinkwasserversorung und der Schmutzwasserentsorgung übertragen. Gegenwärtig wird der Ort Schlepzig  und  13 Ortsteile der Gemeinde Märkische Heide ver- und entsorgt.

Der Trink- und Abwasserzweckverband Dürrenhofe/Krugau  beseitigt die von den Mitglieder-Kommunen an sie weitergeleiteten Maerker-Hinweise im Bereich der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung.

 

 

 
 

Der Märkische Abwasser- und Wasserzweckverband beseitigt die von den Mitglieder-Kommunen an sie weitergeleiteten Maerker-Hinweise im Bereich der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung.

 
 

„Die Mittelmärkische Wasser- und Abwasser GmbH (MWA GmbH) beseitigt die von den Mitglieder-Kommunen an sie weitergeleiteten Maerker-Hinweise im Bereich der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung“.

 

 
 

Seine wichtigste Aufgabe sieht der Wasser- und Abwasserverband Wittstock in der Versorgung der Bevölkerung und der gewerblichen Kunden mit Trinkwasser in ausreichender Menge und Qualität sowie einer ordnungsgemäßen Schmutzwasserentsorgung im Verbandsgebiet.

Zurzeit betreut der WAV Wittstock etwa 5.301 Trinkwasserkunden und 3.336 zentral angeschlossene Abwasserkunden. Es sind 98,8 % der Haushalte an die zentrale Trinkwasserversorgung angeschlossen. Im Bereich Schmutzwasser-entsorgung liegt der Anschlussgrad an das zentrale Schmutzwassernetz des Verbandes bei 74,1 %.

(Statistische Angaben: Stand 31.12.2015)

 

 
 
Die OWA GmbH beseitigt die von den Mitglieder-Kommunen an sie weitergeleiteten Maerker-Hinweise im Bereich Trinkwasserversorgung und Abwasserbehandlung.
 
 

Seit 1992 nehmen wir unseren Auftrag, die Sicherung der Mobilität im Landkreis OPR, wahr, und tun alles, um unseren Fahrgästen ein qualitativ hochwertiges und bedarfsgerechtes ÖPNV-Angebot zu schaffen. Dabei haben wir uns zu einem modernen kundenorientierten Verkehrsdienstleister entwickelt.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastruktur-Hinweisen z. B. zerstörte Haltestellen-schilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Der Wasser- und Abwasserverband "Dosse" ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts und nimmt die Aufgaben der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserbeseitigung seiner Mitgliedskommunen wahr. Mit modernen Anlagen, modernen Technologien und qualifizierten und motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sichern wir eine stabile und qualitätsgerechte Trinkwasserversorgung und eine ordnungsgemäße schadlose Schmutzwasserbeseitigung. Wir führen die Instandhaltung der technischen Einrichtungen planmäßig vorbeugend durch und sichern damit deren ständige Funktionsfähigkeit. Dabei wird ständig auf die Wirtschaftlichkeit der angewendeten Verfahren geachtet.

 
 

Die Bahnen und Busse der ViP Verkehrsbetrieb Potsdam GmbH fahren rund um die Uhr dafür, dass Potsdam in Bewegung bleibt. Für 33,7 Millionen Fahrgäste (Stand 2016) sind wir der maßgebliche Dienstleister für die Landeshauptstadt, wenn es um Mobilität geht. Mit unseren Bahnen und Bussen tragen wir wesentlich dazu bei, dass die Hälfte aller Wege in Potsdam auf umweltfreundliche Weise zurückgelegt werden.

Wir bearbeiten für die Maerker-Kommune „Stadt Potsdam“ aufkommende Infrastrukturhinweise zum ÖPNV, wie z.B. zerstörte Haltestellenschilder / Fahrplankästen, defekte elektronische Haltestellenanzeiger oder fehlende Fahrpläne.

 

 
 

Seit 120 Jahren sind wir unserer Tradition treu geblieben und engagieren uns täglich mit unseren Mitarbeitern für den ÖPNV, um unseren Fahrgästen eine angenehme und pünktliche Fahrt mit unseren Verkehrsmitteln anzubieten. Mit 4 Straßenbahn- und 13 Omnibuslinien werden von uns 8 Millionen Fahrgäste pro Jahr befördert.

Wir bearbeiten für die Maerker-Kommune „Stadt Brandenburg an der Havel“ aufkommende Infrastrukturhinweise und sonstige Hinweise zum ÖPNV.

 

 
 

Die Havelbus Verkehrsgesellschaft mbH ist der Mobilitätsdienstleister im Landkreis Havelland. Mehr als 30.000 Fahrgäste täglich nutzen diesen Service. Mit unseren Angeboten tragen wir dazu bei, die Straßen zu entlasten und die Umwelt zu schonen.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Bediengebiet Hinweise zur Infrastruktur wie z. B. zerstörte Haltestellenschilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Die Oberhavel Verkehrsgesellschaft mbH (OVG) erbringt im Landkreis Oberhavel mit 89 Linienbussen Beförderungsleistungen im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV).

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastrukturhinweise wie z.B. zerstörte Haltestellenschilder / Fahrplankästen, defekte elektronische Haltestellenanzeiger oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Die Barnimer Busgesellschaft mbH (BBG) ist der Betreiber des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) im Landkreis Barnim und der Region Bad Freienwalde im Landkreis Märkisch-Oderland. Dabei bedient sie 55 Stadt- und Regionallinien. Der Betriebssitz befindet sich in Eberswalde. Die Gesellschaft betreibt auch den Oberleitungsbus Eberswalde, einen von nur noch drei deutschen Oberleitungsbus-Betrieben.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastruktur-Hinweisen z. B. zerstörte Haltestellen-schilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Busverkehr Oder-Spree GmbH (BOS) ist ein regionales Busunternehmen aus dem Landkreis Oder-Spree. Die Gesellschaft wurde 1990 gegründet.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastruktur-Hinweisen z. B. zerstörte Haltestellen-schilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Die VerkehrsManagement Elbe-Elster GmbH hat ihren Sitz in Finsterwalde.
Bediengebiet ist der Landkreis Elbe-Elster sowie kreisüberschreitend die Landkreise Dahme-Spreewald und Oberspreewald Lausitz und die Bundesländer Sachsen und Sachsen-Anhalt.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastruktur-Hinweisen z. B. zerstörte Haltestellen-schilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Die Regionale Verkehrsgesellschaft Dahme-Spreewald mbH (RVS) steht für das umfassende, öffentliche Verkehrsangebot auf 52 Buslinien im Landkreis Dahme-Spreewald und ebenfalls in angrenzenden Regionen. Darüber hinaus bieten wir weitere Dienstleistungen rund um das Thema Mobilität an.

Wir bearbeiten für alle beteiligten Maerker-Kommunen in unserem Einzugsgebiet aufkommende Infrastruktur-Hinweisen z. B. zerstörte Haltestellen-schilder/Fahrplankästen oder fehlende Fahrpläne.

 
 

Der Wasser- und Bodenverband „Schlaubetal / Oderauen“ ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts, die im öffentlichen Interesse und zum Nutzen ihrer Mitglieder Aufgaben der Wasser- und Bodenwirtschaft wahrnimmt.

 
 

Der Zweckverband für Wasserversorgung und Abwasserentsorgung Eberswalde (ZWA) ist eine Körperschaft des öffentlichen Rechts. Gegenwärtig sind 18 Städte und Gemeinden Mitglied im ZWA und haben uns die kommunale Aufgabe der Trinkwasserver- und Schmutzwasserentsorgung übertragen. Der ZWA beseitigt die von den Mitglieder-Kommunen an sie weitergeleiteten Maerker-Hinweise im Bereich der Trinkwasserversorgung und Schmutzwasserentsorgung.

 

 
 

Der Wasser- und Abwasserzweckverband „Scharmützelsee – Storkow/Mark“ (WAS) ist als Körperschaft des öffentlichen Rechts für die Aufgabenbereiche Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung innerhalb der Verbandsmitgliedsgemeinden zuständig und dient dabei unter Berücksichtigung des Kostendeckungsgebotes und des Kostenüberschreitungsverbotes dem öffentlichen Wohl.