Maerker Strausberg


Maerker ist ein Internetportal, um Bürgern die Möglichkeit zu geben die Verwaltung auf infrastrukturelle Mängel und Gefahren aufmerksam zu machen. Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil und einen freundlichen Ton. Persönliche Beleidigungen oder rufschädigende Äußerungen haben auf unseren Seiten nichts zu suchen. Das gilt übrigens auch für nachbarschaftliche Meckereien. Hinweise, die keine Infrastrukturprobleme beinhalten, werden deshalb nicht veröffentlicht.

Es gibt aktuell 121 Hinweise für Strausberg.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Wann ist die Hennickendorfer Chaussee wieder befahrbar

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 119861
Status: erledigt (grün).

Wann ist die Hennickendorfer Chaussee wieder befahrbar Jetzt reicht es langsam mit der Sperrung über Torfhaus .

Vorstadt
Hennickendorfer Chaussee
Karte anzeigen (Popup)

23.12.2019, 15:49 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde zur Bearbeitung weitergeleitet.

Die Hennickendorfer Chaussee ist eine Landesstraße.
Die mit der Sperrung und Umleitung verbundenen Baumaßnahmen erfolgen im Auftrag des Straßenbaulastträgers, dem Landesbetrieb Straßenwesen.
Von dort erreichte und folgende Mitteilung:
"Die Umsetzung des erforderlichen grundhaften Straßen- und Wegeausbau der L23 zw. Hennickendorf und Torfhaus stellte ein sehr komplexes Gesamtbauvorhaben, mit unterschiedlichsten Gewerken dar.

Da sich das Baufeld durch eine ganz eigene Topografie und Geologie, durch natur- und umweltschutzrechtliche zu wahrenden Belange sowie einem klar und eng begrenzten Bauraum auszeichnet, waren für die Realisierung der Straßenbaumaßnahme zusätzlich umfangreiche tragfähigkeitsverbessernde Maßnahmen des angetroffenen Baugrunds erforderlich.
Weiterhin mussten für die Querung von zwei Fließgewässern Brückenbauwerke neu hergestellt werden.
Und die Verbreiterung des Böschungsfußes an der Stützwand des Wachtelbergs, welche die Errichtung einer weiteren Stützwand erforderlich machte, war unumgänglich.
Ebenfalls musste die Verbringung des anfallenden Niederschlagswassers neu geordnet werden.
Hierfür war die Errichtung einer Regenwasserkanalisation, einschließlich Vorreinigungsanlagen notwendig.

Neben den natürlichen Gegebenheiten die zu einem erhöhten baulichen Aufwand führten, wurde der Baufortschritt jedoch maßgebend durch
den in der Örtlichkeit angetroffenen Medienbestand beeinträchtigt. Dessen Einfluss auf die Bauzeit war in diesem Umfang nicht vorhersehbar.
Zum einem wurden massiv unbekannte Altleitungen angetroffen, die einen Rückbau erforderten.
Zum anderen lagen Medientrassen nicht dort, wo sie gemäß den Bestandsinformationen hätten liegen sollen,
was wiederum zu Medienumverlegungen und zu erheblichen Umplanungen während der Ausführung führte.

Der Bauzeitenplan musste daraufhin mehrfach angepasst werden.

Nach jetzigem Bautenstand sind keine unvorhergesehenen Beeinträchtigungen mehr zu erwarten.
Derzeit werden die Kanalbauarbeiten im 2. BA durchgeführt.
Unter Berücksichtigung der Witterung werden die Arbeiten für den Straßen- und Wegebau im 2. Bauabschnitt 2020 aufgenommen.
Der aktuelle Bauzeitenplan sieht als voraussichtlichen Fertigstellungstermin Anfang September 2020 vor.

Eine zeitigere Fertigstellung wird im Interesse Aller anvisiert."



Mit freundlichen Grüßen
Bürgerbüro Strausberg

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Alte Laterne am Lindenplatz hat Kopf verloren

Kategorie: Straßenlaterne
ID: 119142
Status: in Arbeit (gelb).

Die Altstadt-Laterne am Lindenplatz wurde am Sonntagmorgen, womöglich von einem Fahrzeug, geschädigt.



Karte anzeigen (Popup)

15.12.2019, 09:04 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Diesen haben wir an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Bürgerbüro Strausberg

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Geschwindigkeitsbegrenzung 20 er Zone

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 119006
Status: erledigt (grün).

Sehr gewartet Damen und Herren, die Beschilderung 20er Zone und die Parkeinschränkungen in der Zone rund um die Große Straße werden geflissentlich ignoriert oder übersehen vom Großteil der Autofahrer. Warum wird die Beschilderung nicht ausgeweitet bzw so angemacht das es auch wahr genommen wird?


Jungfernstraße 28
Karte anzeigen (Popup)

13.12.2019, 09:00 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Bezüglich der Geschwindigkeitsüberschreitung ist die Polizei Strausberg zuständig. Diese kann weitere Maßnahmen oder Prüfungen durchzuführen. Das Eingreifen der Stadt Strausberg in den fließenden Verkehr (bzw. Ahndung) ist nicht gestattet. Bitte wenden Sie sich mit diesem Anliegen direkt an die Polizeiinspektion MOL, Märkische Straße 1 in Strausberg.

Zu den Verstößen im ruhenden Verkehr können wir Ihnen mitteilen, dass auch in diesem Bereich parkende Fahrzeuge regelmäßig während der Dienstzeiten durch die Ordnungskräfte kontrolliert werden. Verstöße bzw. ordnungswidriges Parken werden entsprechend der StVO geahndet.

Die Beschilderung der Innenstadt entspricht den Regelungen der Straßenverkehrsordnung und wurde so, wie von der Straßenverkehrsbehörde angeordnet, und gut sichtbar aufgestellt.
Der Geltungsbereich einzelner Verkehrszeichen ist in der Straßenverkehrsordnung festgeschrieben und sollte jedem Kraftfahrer geläufig sein.
Weshalb bestehende Regelungen bzw. geltende Verkehrszeichen ignoriert werden, kann an dieser Stelle nicht beantwortet werden.


Mit freundlichen Grüßen
Bürgerbüro Strausberg

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schädigende Einwirkungen auf den Kronen-, Stamm- und durch die Kronentraufe begrenzten Wurzelbereich

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 118375
Status: in Arbeit (gelb).

Sehr geehrte Damen und Herren, ich bitte sie zu prüfen ob es sich auf dem Gelände - Bauvorhaben Gielsdorfer Choussee Ecke Wriezener Straße um einen Verstoß gegen die Satzung der Stadt Strausberg zum Schutz des Baumbestandes (Baumschutzsatzung) vom 18.10.2001 - § 5 Verbotene Handlungen - (2) Weiterhin verboten sind schädigende Einwirkungen auf den Kronen-, Stamm- und durch die Kronentraufe begrenzten Wurzelbereich, insbesondere durch - b) Abgrabungen, Ausschachtungen und Aufschüttungen … handelt. (1. Änderungssatzung vom 10.04.2003 zur Satzung der Stadt Strausberg zum Schutz des Baumbestandes (Baumschutzsatzung) 2. vom 18.10.2001 Schädigen eines Baumes im Bereich der Baumkrone, des Stamms und / oder der Wurzeln nach § 9 Abs. 1 Buchstabe b) Siehe Foto im Anhang. Leider kann ich nur ein Foto anhängen. Bei dieser Baumaßnahme sind weitere Bäume im Wurzelbereich stark beschädigt worden.

Strausberg Nord
Gielsdorfer Chaussee
Karte anzeigen (Popup)

07.12.2019, 16:19 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Diesen haben wir an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Mit freundlichen Grüßen
Bürgerbüro Strausberg

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Umleitung Ph.-Müller-Straße

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 118267
Status: erledigt (grün).

Seit heute gilt die neue Umleitung, um von der Feuerwehr kommend zur Kita Zwergenland zu gelangen. Hierfür ist vor der Anne-Frank-Schule ein Einbahnstraßenschild montiert worden. Keine 20 Meter folgt jedoch ein Verkehrszeichen 260, Verbot für Kraftfahrzeuge. Dieses müsste während der Umleitung verdeckt werden.



Karte anzeigen (Popup)

05.12.2019, 17:43 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Diesen haben wir an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Die Streckenführung wurde umgehend geprüft und das Zudecken des betreffenden Durchfahrtverbotes gemäß Verkehrsrechtlicher Anordnung veranlasst.


Mit freundlichen Grüßen
Bürgerbüro Strausberg

 

[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]