Lübbenau: Spreewald-und Schützenfest
Lübbenau: Sagenbrunnen
Lübbenau:Kirchplatz

Erledigte Hinweise
Maerker Lübbenau/Spreewald


Willkommen!

Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben: gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Es gibt aktuell 100 Hinweise für Lübbenau/Spreewald.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Wildwuchs und Unkraut und zugewachsene Abflüsse

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 71771
Status: angenommen (rot).

Siehe oben!!!!!!!

14.06.2018, 16:58 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

15.06.2018 - Der Sachverhalt wurde zur Info an den Mitarbeiter für Grünlandpflege der Stadt Lübbenau/Spreewald und zuständigkeitshalber an den Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg weiter geleitet.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Sehr laute Musik

Kategorie: Geruchs- und Lärmbelästigung
ID: 67670
Status: erledigt (grün).

Am 20. April war nach 22 Uhr in der Karl-Marx-Straße immer noch sehr laute Musik zu hören, so dass meine Frau und die beiden kleinen Kinder keine Ruhe bei diesem Lärm finden konnten!


Karl-Marx-Straße
Karte anzeigen (Popup)

20.04.2018, 22:13 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

23.04.2018 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

24.04.2018 - Von 22 bis 6 Uhr sind Betätigungen verboten, welche die Nachtruhe zu stören geeignet sind (§10 Absatz 1 Landesimmissionsschutzgesetz Brandenburg).
Des Weiteren dürfen Geräte, die der Erzeugung oder Wiedergabe von Schall oder Schallzeichen dienen (Tongeräte), insbesondere Lautsprecher, Tonwiedergabegeräte, Musikinstrumente, Knallgeräte und ähnliche Geräte, nur in solcher Lautstärke benutzt werden, dass unbeteiligte Personen nicht erheblich belästigt werden (§11 Absatz 1 Landesimmissionsschutzgesetz Brandenburg).
Ordnungswidrig handelt, wer ohne berechtigten Anlass oder in einem unzulässigen oder nach den Umständen vermeidbaren Ausmaß Lärm erregt, der geeignet ist, die Allgemeinheit oder die Nachbarschaft erheblich zu belästigen oder die Gesundheit eines anderen zu schädigen (§117 Absatz 1 Gesetz über Ordnungswidrigkeiten).
Der Sachbereich Öffentliche Ordnung und Sicherheit empfiehlt, bei Ordnungswidrigkeiten dieser Art, insbesondere der Störung der Nachtruhe (zwischen 22:00-06:00 Uhr) die Polizei zu informieren, sodass diese die Ordnungswidrigkeit aufnehmen und eine Mitteilung an den Sachbereich öffentliche Ordnung und Sicherheit erfolgen lassen kann.
Bei einer Ruhestörung, welche sich über einen längeren Zeitraum erstreckt, ist es ratsam ein Lärmprotokoll zu erstellen, in welchem explizit Datum, Uhrzeit, Dauer und Art der Lärmbelästigung festgehalten wird.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Hundekot und Gefährdung durch unangeleinte Hunde

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 67441
Status: erledigt (grün).

Der Kamske Bauernhafen, die Lücke Krügermann/Molle und der Anschlussweg Richtung Wiesenstraße verkommen leider zur Hundetoilette von Anwohnern der Vorstadt. Mittelgroße und große Hunde werden überwiegend auch ohne Leine mehrmals täglich beim Gassi gehen "begleitet". Am Montag, dem 16. April 2018 kam es gegen 18:30 Uhr darüber hinaus zu einer Gefährdung von Fahrradtouristen mit Kind durch eine großen Hund.
Der Müllbehälter an der Brücke Kamske ist voll.

Lübbenau
Kampe
Karte anzeigen (Popup)

18.04.2018, 10:00 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

19.04.2018 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeieter weitergeleitet.

19.04.2018 - Die Stadt Lübbenau/Spreewald hat eine klare Bestimmung zur Beseitigung der Hinterlassenschaften von Hunden und Katzen in der Ordnungsbehördlichen Verordnung über die Aufrechterhaltung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung in der Stadt Lübbenau/Spreewald getroffen.
Hierzu wurde folgendes im §18 (1) geregelt: „Hunde oder Katzen dürfen Straßen und Anlagen nicht verunreinigen. Halter oder sonstige Verantwortliche sind zur sofortigen Beseitigung von Verunreinigungen verpflichtet.“
Bei Verstoß gegen diese Bestimmung, kann gegen den ermittelten Verursacher ein Bußgeld in Höhe von bis zu 250,00 Euro verhängt werden.
Ein genereller Leinenzwang für Hunde, ist durch den Gesetzgeber nicht vorgegeben. Im §3 (1) der Ordnungsbehördlichen Verordnung über das Halten und Führen von Hunden (Hundehalterverordnung), wurden jedoch Orte, Zonen und Veranstaltungen aufgeführt, bei denen Hunde an der Leine zu führen sind (u.a. öffentliche Versammlungen, Sport-und Campingplätze, Verwaltungsgebäude usw.).
Die im Maerker-Eintrag genannten Örtlichkeiten werden jedoch nicht vom §3 (1) Hundehalterverordnung angesprochen, sodass Hunde hier nicht an der Leine geführt werden müssen.
Der Bauhof wurde beauftragt, den Müllbehälter an der Brücke Kamske zu leeren.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schlecht erkennnbares Straßenschild

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 67348
Status: erledigt (grün).

Gewerbepark 7, Zufahrt zur Feuerwehr von den Gärten aus kommend:
das an der rechten Seite stehende Schild "Feuerwehrausfahrt freihalten" ist kaum noch zu erkennen. Zum einen, weil es verdreht ist und zum anderen weil es durch einen davor wachsenden Busch verdeckt wird.

Lübbenau
Gewerbepark
Karte anzeigen (Popup)

17.04.2018, 09:52 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

18.04.2018 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

19.04.2018 - Der Bauhof wurde beauftragt, das Schild zu richten und freizuschneiden.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Sichtbehinderung durch Hinweisschild

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 66549
Status: erledigt (grün).

Wer aus Richtung Pflegeheim in die Otto-Grotewohl-Straße einbiegen will, egal ob nach links oder rechts, wird in der Einsicht nach links in Richtung Kreisverkehr in der Sicht auf den von dort kommenden Verkehr durch das sich dort befinfliche Hinweisschild auf das Pflegeheim stark behindert. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis es dort zu Unfällen kommt.


Beethovenstraße
Karte anzeigen (Popup)

08.04.2018, 08:08 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

10.04.2018 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

11.04.2018 - Nach einer Befahrung der Örtlichkeit konnte keine verkehrsgefährdende Sichtbeeinträchtigung festgestellt werden. Nach dem heranfahren an die Fahrbahnbegrenzungslinie der Otto-Grotewohl-Straße ist der bevorrechtigte Kraftfahrzeugverkehr rechtzeitig wahrnehmbar. Das deckt sich auch mit der Einschätzung des Straßenverkehrsamtes des Landkreises Oberspreewald-Lausitz nach Inaugenscheinnahme der Örtlichkeit zu einem anderen Zeitpunkt.

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.