Maerker Drebkau


Willkommen beim Maerkerportal der Stadt Drebkau. Hier können Sie Infrastrukturprobleme melden. Bitte beachten Sie, dass jegliche Meldungen, die eine sofortige Gefahrenabwehr erfordern, direkt der Polizei oder der Feuerwehr zu melden sind.

Wir legen Wert auf einen sachlichen Stil und einen freundlichen Ton. Persönliche Beleidigungen oder rufschädigende Äußerungen werden deshalb nicht veröffentlicht.

Bitte füllen Sie hierfür auch die Felder „Straßenname“ und „Hausnummer“ aus und benennen Sie den Ortsteil. Sollten Sie keine Kenntnis von den Details haben, so versuchen Sie bitte die Lage möglichst genau zu beschreiben oder hinterlassen Ihre Kontaktdaten (diese werden nicht veröffentlicht).

Aufgrund der aktuellen Lagen und der anhaltenden Corona-Pandemie, kann es bei der Bearbeitung Ihrer Maerkereinträge zu Verzögerungen kommen. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Ihr Bürgermeister Paul Köhne.

Es gibt aktuell 59 Hinweise für Drebkau.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Güllegestank

Kategorie: Geruchs- und Lärmbelästigung
ID: 205946
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Seit Tagen stinkt es im OT Drebkau nach Gülle. Vor allem im Bereich der Spremberger Straße, Schwarzer Weg,Raakower Straße, Felix-Meyer-Straße, Steinitzhof Straße u. Merkurer Weg. In den Abend- und Morgenstunden ist das Lüften der Wohnungen nicht möglich, da man sich dann den Gestank „reinholt“.



22.03.2022, 19:52 Uhr

 

 Anmerkung:


23.03.2022

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

24.03.2022
Nach Rücksprache mit den Landkreis Spree-Neiße Fachbereich Landwirtschaft ist es derzeitig möglich, Gülle als Düngung auszubringen. Durch eine Sperrfristregelung durch den Gesetzgeber ist das Ausbringen von Gülle über die Wintermonate verboten. Dadurch kommt es im Frühjahr verstärkt zur Ausbringung. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Bei weiteren Nachfragen oder Beschwerden dieser Art, wenden Sie sich bitte direkt an den Landkreis Spree-Neiße Fachbereich Landwirtschaft.

Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - abschließend bearbeitet (grün/gelb)

Gift

Kategorie: Tiere/Ungeziefer
ID: 205551
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Auf der linken Wiese, hinter Koschendorf Richtung Koselmühle hat der bewirtschaftende Landwirt, möglicherweise versehentlich, gebeitztes Getreide ausgebracht. Es ist nicht eingedrillt oder anderweitig abgedeckt. Es liegt offen an der Oberfläche, zugänglich für Vögel und andere Wildtiere. Gebeitztes Saatgut enthält Neonikotinoide, ein Nervengift welches für das Bienensterben verantwortlich ist.

19.03.2022, 08:16 Uhr

Foto: Gift

 

 Anmerkung:


21.03.2022

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

23.03.2022
Seitens des Ordnungsamtes wurde eine Vorortbegehung durchgeführt. Es konnte an dem vermutlichen Fundort kein gebeiztes Getreide festgestellt werden. Um den genauen Fundort festzustellen und weitere Maßnahmen einzuleiten, bitten wir den exakten Standort der Fundstelle unter 035602 56215 oder krautz@drebkau.de zu melden.

Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - erledigt (grün)

Hausfassade

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 204426
Status: erledigt (grün).

An diesem Haus mit Netzabsicherung müsste der Zustand nach dem Sturm kontrolliert werden. Heut ist erneut ein größeres Stück von der Fassade heruntergefallen, Es ist Markttag, hätte jemand treffen können!!

Drebkau
Drebkauer Hauptstraße 47
Karte anzeigen (Popup)

08.03.2022, 10:41 Uhr

Foto: Hausfassade

 

 Anmerkung:


08.03.2022

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

09.03.2022
Der Hinweis wurde zuständigkeitshalber dem Bauordnungsamt des Landkreises Spree-Neiße weitergeleitet. Dieses wird die notwendigen Schritte einleiten um die Sicherheit wiederherzustellen.

04.04.2022
Seitens des Bauordnungsamtes des Landkreises Spree-Neiße, erhielten wir folgende Auskunft: "Bezugnehmend auf die Nachricht vom 08.03.2022 wurde am gleichen Tag die bauaufsichtliche Kontrolle durchgeführt. Nach unserer Einschätzung ist die vorhandene Sicherung der Fassade durch die Fangnetzte ausreichend.
Sollten sich weitere Teile an der Fassade lösen fallen diese hinter das Fangnetz."

Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - erledigt (grün)

Beräumung Windbruch Schlosspark

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 204220
Status: erledigt (grün).

Die Beräumung des Windbruchs im Schlosspark ist nicht zufriedenstellend, Der Bürger, der hier vorrangig tätig wurde, holt nur das gute Brennholz heraus und ließ den ganzen Windbruch auf den Wegen liegen. Die nun durch das Befahren mit schwerer Technik kaum noch fußläufig begehbar sind.

Der Originaltext wurde gemäß den Maerker-Richtlinien angepasst.

Drebkau
Schloßstraße
Karte anzeigen (Popup)

06.03.2022, 19:35 Uhr

Foto: Beräumung Windbruch Schlosspark

 

 Anmerkung:


07.03.2022

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

Die Vorortbegehung durch die Stadt Drebkau hat gezeigt, dass die Wege freigeräumt sind. Das übermittelte Foto zeigt den Zustand mitten in den Beräumungsarbeiten. Zur Verbesserung der Begehbarkeit, werden die Wege nochmals abgezogen.

Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampelstatus - erledigt (grün)

Tief hängende Äste

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 203566
Status: erledigt (grün).

An der Bushaltestelle Merkur, ragen immer weiter die Äste auf den Gehweg runter. Mittlerweile schon so weit, dass man den Kopf ducken muss, um da vorbei laufen zu können! Das größte Manko ist, wenn es regnet, sind die Zweige so schwer und nass, dass die Buskinder sich neben die Bushaltestelle stellen müssen. Kann hier der Bauhof, diese Äste kürzen?

Jehserig
Jehseriger Straße
Karte anzeigen (Popup)

01.03.2022, 09:47 Uhr

Foto: Tief hängende Äste

 

 Anmerkung:


01.03.2022

Vielen Dank für Ihren Hinweis. Dieser wurde an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

17.03.2022
Die Zweige und Äste, wurden von dem Eigentümer verschnitten.

Freundliche Grüße Ihre Maerker-Redakteurin

 

[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]