Maerker Wildau


Willkommen!

Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben: gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Herzlich Willkommen. Wir möchten Ihnen mit dem Maerker die Möglichkeit bieten, Infrastruktur-Hinweise schnell und unkompliziert zu melden.

Es gibt aktuell 23 Hinweise für Wildau.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

07.07. 2018 ID 73371 Gefällte Bäume

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 76333
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Leider entspricht die Darstellung der Stadt Wildau nicht den Tatsachen, es liegt immer noch Holz von den gefällten Bäumen auf den Grünflächen. Ich bitte, die Angelegenheit nochmals zu prüfen und die gefällten Bäume von den Grünflächen zu entfernen.



14.08.2018, 19:51 Uhr

 

 Anmerkung:


16.08.2018 - 17.15 Uhr
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Dieser ist identisch mit dem Hinweis ID 76334 vom 14.08.2018 um 19.51 Uhr und wird deshalb hier nicht weiter bearbeitet.
Beide Hinweise beziehen sich auf den Hinweis ID 73371 vom 07.07.2018 um 9.48 Uhr.
Bitte beachten Sie die weitere Bearbeitung des Hinweises ID 76334 vom 14.08.2018 um 19.51 Uhr.

Mit freundlichen Grüßen
Die Maerker-Redaktion der Stadt Wildau

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

07.07. 2018 ID 73371 Gefällte Bäume

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 76334
Status: in Arbeit (gelb).

Leider entspricht die Darstellung der Stadt Wildau nicht den Tatsachen, es liegt immer noch Holz von den gefällten Bäumen auf den Grünflächen. Ich bitte, die Angelegenheit nochmals zu prüfen und die gefällten Bäume von den Grünflächen zu entfernen.

14.08.2018, 19:51 Uhr

 

 Anmerkung:


16.08.2018 - 18 Uhr
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Dieser bezieht sich auf den Hinweis ID 73371 vom 07.07.2018.
Bei der heutigen Vor-Ort-Kontrolle wurde festgestellt, dass bei der Maerker-Anmerkung vom 19.07.2018 zu o.g. Hinweis hier offensichtlich leider eine Fehlinformation vorlag, da das Restholz tatsächlich bis jetzt nicht vollständig abgeholt wurde.
Uns bekannte Holzinteressenten werden jetzt nochmals über die Abholungsmöglichkeit informiert; sollten die Holzreste in den nächsten Tagen nicht abgeholt werden, wird eine Entsorgung durch die Stadt Wildau veranlasst.
Allerdings gilt nach wie vor, dass von den liegengebliebenen Holzresten keine Gefahr ausgeht.
Auch der damals gegebene Hinweis soll hier gern nochmal wiederholt werden:
Bei Nachfragen zur Holzentnahme hier und auch an anderen Stellen in Wildau steht Herr Starke, Bauverwaltung Stadt Wildau, gern zur Verfügung unter Tel.: 03375/ 505458.

Mit freundlichen Grüßen
Die Maerker-Redaktion der Stadt Wildau

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Wilde Komposthaufen

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 76258
Status: in Arbeit (gelb).

Durch Anwohner werden hier unmittelbar im Randbereich des Naturschutzgebietes Rasenmahd, Blumen- und Baumschnitt sowie Erdaushub wild verkippt. Eine E-Mail an die Stadtverwaltung Wildau Ende Mai blieb bisher unbeantwortet und folgenlos.

14.08.2018, 09:43 Uhr

 

 Anmerkung:


14.08.2018 - 18 Uhr
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Dieser wurde an die zuständigen Fachbereiche der Hauptverwaltung und der Bauverwaltung der Stadt Wildau weitergeleitet und der dargestellte Sachverhalt wurde entsprechend geprüft.
Die Ablagerungen befinden sich auf einem Privatgelände, der Eigentümer wird über die Angelegenheit informiert.
Aus Gründen der Gefahrenabwehr hinsichtlich des Anlockens von Schwarzwild und anderen ungebetenen Tieren durch die Komposthaufen mit möglichen Auswirkungen auf das gesamte Wohngebiet Röthegrund werden zusätzlich die Anlieger durch entsprechende Informationsschreiben der Stadt Wildau für die Problematik sensibilisiert und zum Unterlassen der Ablagerungen aufgefordert.

Mit freundlichen Grüßen
Die Maerker-Redaktion der Stadt Wildau

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Gehweg Radfahrer frei

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 75915
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Nach den Straßenbauarbeiten wurde vergessen die "Radfahrerfreischilder" wieder an der Ecke Goethebahn und Neubauernstraße zu installieren. Telefonische Rückfrage bei der Gemeinde hatte lediglich ergeben, dass der Gehweg zu schmal sei (nach den Straßenbauarbeiten, schon immer?). Schade, wenn an der meist befahrenste Kreisstraße im Landkreis Fahrradfahrer auf der Straße fahren müssten, die leider alles andere als ungefährlich ist. Dann wäre aber auch die Beschilderung Bergstraße/Dorfaue falsch, inklusive der Lichtzeichen in der Ampel.

09.08.2018, 13:59 Uhr

 

 Anmerkung:


09.08.2018 - 15 Uhr
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Dieser wurde an die Bauverwaltung der Stadt Wildau weitergeleitet und der dargelegte Sachverhalt wird geprüft.

16.08.2018
Es wurde festgestellt, dass die im Zuge der Straßenbaumaßnahmen an der Kreisstraße K6160 im Jahr 2017 entfernten Verkehrszeichen im Bereich Dorfaue und Chausseestraße/ Ecke Goethebahn und Ecke Neubauernstraße nach Fertigstellung nicht vergessen wurden wieder aufzustellen sondern auf Anordnung der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Dahme-Spreewald dort nicht wieder installiert wurden (zur Vermeidung eines "Schilderwaldes").
Die angeordnete Beschilderung des Geh- und Radweges vom Kreisverkehr Nord (gegenüber Autohaus Dietz) bis zur Kreuzung Dorfaue/ Bergstraße durch Verkehrszeichen 240 (Gemeinsamer Geh- und Radweg, zwei weiße Fußgänger ü b e r einem weißen Fahrrad auf blauem Grund) gilt für den gesamten Bereich, also auch Ecke Goethebahn und Ecke Neubauernstraße.
Fahrradfahrer sind aufgrund dieser Beschilderung v e r p f l i c h t e t, den gemeinsamen Geh- und Radweg zu nutzen und dürfen n i c h t auf der Fahrbahn fahren, müssen allerdings auf die Fußgänger Rücksicht nehmen.

Mit freundlichen Grüßen
Die Maerker-Redaktion der Stadt Wildau

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Riesiger Komposthaufen in der Röntgenstraße/Schertlingstraße

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 75467
Status: in Arbeit (gelb).

Bereits seit Januar gibt es an besagter Stelle einen riesigen Komposthaufen. Dieser ist zwischenzeitlich sehr trocken und stellt eine erhebliche Brandgefahr dar

03.08.2018, 11:49 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


06.08.2018
Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Wir haben den Hinweis an die Bauverwaltung weitergeleitet.

08.08.2018
Der Komposthaufen liegt auf einem privaten Grundstück. Der Eigentümer wurde aufgefordert, für den Abtransport zu sorgen.
Die Freiwillige Feuerwehr Wildau und das Ordnungsamt der Stadt Wildau behalten die Angelegenheit in Kontrolle.

Mit freundlichen Grüßen
Die Maerker-Redaktion der Stadt Wildau

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5  [weiter]