Lübben: Wasserspielplatz auf der Schlossinsel
Lübben: Herrenhaus Neuhaus

Maerker Lübben (Spreewald)


Um die Arbeit mit dem System Maerker weiter verbessern zu können, möchten wir Sie an dieser Stelle bitten, bei einem Hinweis wenigstens Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Denn nur so können wir bei Bedarf genauere Informationen erhalten oder Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Ihre Daten werden nicht veröffentlicht. Sie sind nur für die Redaktion sichtbar!

Es gibt aktuell 83 Hinweise für Lübben (Spreewald).
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

massive Überschreitung der Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h im Wohngebiet

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 71437
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Lübben, Gartenstraße: Mit Zunahme der Bebauung Treppendorf und Langer Rücken sowie Kurze Straße, hat der Autoverkehr in der gesamten Gartenstraße sehr stark zugenommen! An der Treppendorferstraße aus Richtung Treppendorf kommend befindet sich ein Verkehrsschild ZONE 30 KM/h, was von NIEMANDEN gesehen geschweige beachtet wird.
Die Gartenstraße ist nur für Lieferverkehr freigegeben aber viele PKW und LKW von der Autobahn kommend nehmen diese
Abkürzung. Ein Schalfen mit offenen Fenstern ist nicht mehr möglich! Ich bitte Sie dringend Verkehrskontrollen durchzuführen, um sich selbst von diesem Problem zu überzeugen, Ab 04.30 Uhr früh rasen die ersten PKW über die Treppendorferstr. kommend die Gartenstraße lang.

11.06.2018, 11:56 Uhr

 

 Anmerkung:


12.06.2018 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Aufgabe der Überwachung des fließenden Verkehrs obliegt ausschließlich der Polizei, nur diese hat das Recht einzugreifen. Mehr kann die Gemeinde an dieser Stelle leider nicht veranlassen. Die Polizeiwache wurde von dem Hinweis in Kenntnis gesetzt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

barrierefreie Absenkung der Bordsteinkante

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 71131
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Leider gibt es im Bereich der Lindenstraße 28 keine Möglichkeit des barrierefreien Zuganges zum Gehweg. Viele Bürger versuchen sich über die erhöhte Bordsteinkante zu quälen oder benötigen einen relativ weiten Umweg um auf den Gehweg zu gelangen. Im Zuge der derzeitigen Bauarbeiten wäre es vielleicht eine Möglichkeit eine Veränderung durchzusetzen. Es wird um Prüfung und Behebung des Missstandes gebeten.


Lindenstraße 28
Karte anzeigen (Popup)

07.06.2018, 13:04 Uhr

 

 Anmerkung:


07.06.2018, 13:15 Uhr: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

07.06.2018, 14:30 Uhr: Die Baumaßnahme wird durch die GWG durchgeführt. Die Absenkung und Gestaltung einschließlich entsprechender Anpassungen der Gehwege ist Angelegenheit des Bauherren. Eventuell notwendige Bordabsenkungen können bei der Stadt Lübben (Spreewald) beantragt werden. Einer Genehmigung steht nichts im Wege.

Ihr Hinweis wird an die GWG weitergeleitet.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Zu enge Einfahrt

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 71076
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Unser Grundstück grenzt an den Windmühlenweg. Dies ist ein unbefestigter Sandweg , der durch verschiedene Fahrzeuge von privat ,gewerblich,landwirtschaftlich, Nutzer, Deutsche Bahn,und auch Stadtbauhof genutzt wird. Dabei handelt es sich oft um sehr große LKWs, Traktoren und Anhängerzüge.. Dafür ist der Weg eigentlich zu eng. Er mißt an der engsten Stelle etwas über 5 Meter. Da ist kaum Sicherheitsabstand zu den beiden Zäunen der Anlieger. Unser Zaun ist mehrfach Opfer von schlechten Einfahren geworden. Da man nicht immer vor Ort ist, ist auch der Verursacher nicht bekannt und man hat das Problem selbst zu regeln. Ich mache den Vorschlag diesen Weg nur zur eingeschränkten Nutzung frei zu geben. Große LKWs Landwirtschaft oder Ähnliche Fahrzeuge können über den Schänkenweg einfahren, der befestigt ist und fast doppelt so breit ist. Darüber hinaus wird durch den aufgewirbelten Dreck vom Windmühlenweg unser Haus besonders die Fenster stark verschmutzt. Deshalb sollte ein Tempolimit auch angebracht werden. Vielleicht könnte man bei einem Vororttermin hier mal eine Lösung finden.

06.06.2018, 21:14 Uhr

 

 Anmerkung:


07.06.2018 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an das Straßenverkehrsamt des Landkreises Dahme-Spreewald weitergeleitet.

15.06.2018 Antwort des Straßenverkehrsamtes: Es erfolgte eine örtliche Inaugenscheinnahme. Die angetroffenen Verhältnisse dieses unbefestigten und stumpf endenden Weges sind nicht von derart, dass eine zwingende Beschilderung mit geschwindigkeitsbeschränkenden Zeichen nach der Straßenverkehrs-Ordnung erfolgen muss. So sind Geschwindigkeitsbeschränkungen aus Sicherheitsgründen anzuordnen, wenn Unfalluntersuchungen ergeben haben, dass häufig geschwindigkeitsbedingte Unfälle aufgetreten sind. Das allgemeine Erscheinungsbild insgesamt ist gerade für den ortskundigen Verkehrsteilnehmer so deutlich, dass diese ihre gefahrenen Geschwindigkeiten den örtlichen Gegebenheiten anpassen (können) und insbesondere den nach § 3 StVO gültigen Grundsatz einer Verminderung der Fahrgeschwindigkeit so realisieren, dass eine Gefährdung anderer ausgeschlossen ist.
Soweit eine eingeschränkte Nutzung - wie weiterhin vorgeschlagen - in Betracht gezogen werden soll, bedarf diese einer formellen Teileinziehung durch den Straßenbaulastträger (Stadt Lübben) und ist durch diesen zu entscheiden.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Bäume in der Bahnhofstraße

Kategorie: Vandalismus
ID: 70905
Status: erledigt (grün).

Mehrere Halterungen der neugepflanzten Bäume in der Bahnhofstraße wurden beschädigt.


Bahnhofstraße 40-41
Karte anzeigen (Popup)

05.06.2018, 05:31 Uhr

 

 Anmerkung:


05.06.2018, 8:20 Uhr: Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

05.06.2018, 9:35 Uhr: Die zerstörten Holzquerriegel an den Baumpfahlhalterungen werden entfernt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Radweg zwischen Lübben & Lubolz

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 70904
Status: erledigt (grün).

Der Radweg zwischen Lübben & Lubolz ist verschmutzt und die Seiten sind vom Gras stark eingewachsen. Außerdem sind an einigen Stellen die Äste der Bäume so niedrig, dass man als Fahrradfahrer dadurch gestört wird.


Lubolzer Straße
Karte anzeigen (Popup)

05.06.2018, 05:24 Uhr

 

 Anmerkung:


05.06.2018 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den Landkreis Dahme-Spreewald weitergeleitet.

26.06.2018 Die Seitenstreifen wurden gemäht.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]