Erledigte Hinweise
Maerker Lübben (Spreewald)


Willkommen!

Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben: gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Um die Arbeit mit dem System Maerker weiter verbessern zu können, möchten wir Sie an dieser Stelle bitten, bei einem Hinweis wenigstens Ihre E-Mail-Adresse anzugeben. Denn nur so können wir bei Bedarf genauere Informationen erhalten oder Kontakt zu Ihnen aufnehmen. Ihre Daten werden nicht veröffentlicht. Sie sind nur für die Redaktion sichtbar!

Es gibt aktuell 375 Hinweise für Lübben (Spreewald).
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Fräsgut Reste von Baumentfernung

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 96366
Status: erledigt (grün).

Vor ca 4 Wochen wurde der Stubben einer Linde Höhe Kleinbahnstraße 11 durch den Baubetriebshof abgefräst. Das Fräsgut liegt leider immer noch dort auf einem Haufen direkt vor einer Einfahrt an der Straße. Es wäre schön wenn der Haufen durch den Baubetriebshof, wie angekündigt, entfernt werden könnte.

Lübben
Kleinbahnstraße 11
Karte anzeigen (Popup)

03.05.2019, 12:22 Uhr

 

 Anmerkung:


06.05.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis.
Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

13.05.2019 Auftrag zur Beseitigung des Fräsgutes wurde an den Baubetriebshof erteilt.

14.05.2019 Das Fräsgut wurde beräumt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Unfallgefahr

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 96330
Status: erledigt (grün).

Im Durchgang des Rathauses (hinten beim Schaukasten der Feuerwehr) befindet sich ein Loch ohne Abdeckung im Gehweg.

Lübben
Poststraße
Karte anzeigen (Popup)

03.05.2019, 08:50 Uhr

 

 Anmerkung:


03.05.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

07.05.2019 An der benannten Stelle war ein Poller defekt. Dieser wurde für kurze Zeit entnomen und repariert. Der Poller wurde inzwischen wieder eingesetzt.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Grafittia an Spielgeräte und defektes Kletternetz

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 90786
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Einige Besvhmierungen wurden entfernt. Andere einfach ignoriert. Das Kletternetz des Spielplatzes auf der Schlossinsel wurde ebenfalls angezündet und stellt eine Verletzungsgefahr für Klein und Groß dar. Die Schaukelpferde sind seit über 2 Monaten mit Grafittifarbe beschmiert und wurde trotz Meldung nicht entfernt.

Lübben
Ernst-von-Houwald-Damm
Karte anzeigen (Popup)

23.02.2019, 12:49 Uhr

 

 Anmerkung:


25.02.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis. Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

04.03.2019 Der Auftrag zur Reparatur wurde an den Baubetriebshof der Stadt Lübben (Spreewald) erteilt.

15.03.2019 Ein neues Kletternetz für das Spielschiff wurde bestellt. Die Reinigung der Spielgeräte erfolgt im Zuge der Erneuerung sobald das Netz vorliegt.

25.04.2019 Gestern wurde das Kletternetz ausgetauscht.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Fußgängerüberweg

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 90712
Status: erledigt (grün).

Beleuchtung am Fußgängerüberweg ist defekt.

Lübben
Bahnhofstraße
Karte anzeigen (Popup)

22.02.2019, 07:27 Uhr

 

 Anmerkung:


22.02.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis.Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an den zuständigen Fachbereich weitergeleitet.

26.02.2019 Die benötigten Leuchtmittel werden bestellt, sobald diese geliefert wurden, erfolgt der Austausch.

04.03.2019 Die Leuchtmittel wurden am 01.03.2019 erneuert, die Beleuchtung funktioniert wieder.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Anfrage Zebrastreifen oder Alternative für den Schulweg

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 90623
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Es wurde an die Schulleitung der Liuba-Grundschule die Bitte auf Prüfung der Anbringung von Zebrastreifen zur Überquerung der Berliner Chaussee und auch der Wettiner Straße, am Kreisverkehr vor dem Discounter Lidl, herangetragen. Für einen sichereren Schulweg aus den umliegenden Wohnarealen (z. B. Schillerstraße) wäre eine derartige Lösung eine starke Verbesserung. Wir bedanken uns für die Prüfung dieses Vorschlages und begrüßen ebenfalls Alternativvorschläge. Unsere Schulkinder und beteiligte Verkehrsteilnehmer würden sich sehr darüber freuen, wenn Sie uns helfen dazu beizutragen, unsere Schulwege sicherer zu machen. Mit freundlichen Grüßen Im Namen der Elternvertreter und der Schulleitung der Liuba-Grundschule Lübben

Lübben
Berliner Chaussee
Karte anzeigen (Popup)

20.02.2019, 20:35 Uhr

 

 Anmerkung:


21.02.2019 Vielen Dank für Ihren Hinweis.Er wurde zur Prüfung und Bearbeitung an das Straßenverkehrsamt des Landkreises Dahme-Spreewald weitergeleitet.

28.02.2019 Der von Ihnen übermittelte Maerker-Eintrag ist dem Straßenverkehrsamt Anlass für folgende Stellungnahme:
Zunächst soll vorangestellt werden, dass die sachliche Darlegung und Übermittlung Ihrer Hinweise sowohl Ihr Interesse an der Sicherheit des Straßenverkehrs widerspiegeln und somit umso mehr ein Grund für deren sofortige Prüfung und Beantwortung sind. Unbenommen davon bitte ich um Verständnis, dass bei allen zu treffenden Entscheidungen die gesetzlichen Vorschriften zugrunde gelegt werden müssen. Dies ist insoweit von Relevanz, da jede Maßnahme auch einer gerichtlichen Überprüfung standhalten muss.
In vorliegender Angelegenheit und mit Blick auf die Situation in der Wettiner Straße (Höhe Schuleinrichtung) ist festzustellen, dass dies betreffend bereits im Jahr 2011 eine verkehrsrechtliche Anordnung erlassen wurde, die die Markierung eines Fußgängerüberweges und weitergehende Beschilderungen beinhaltete. Eine Ergänzung bzw. Erweiterung von (verkehrssichernden) Maßnahmen ist im Verlauf der Wettiner Straße nicht erforderlich, zudem es sich um einen Straßenraum handelt, der bereits innerhalb einer geschwindigkeitsreduzierten Tempo 30-Zone liegt.
In Wertung des Verkehrsgeschehens im Verlauf der Bundesstraße B 115 (Berliner Chaussee) muss eingeschätzt werden, dass dort keine gebündelten Fußgängerverkehre festgestellt wurden. Vielmehr wurde von einzelnen Fußgängern wiederholt und an unterschiedlichen Stellen die Fahrbahn überquert. Eine gewisse „Konzentration“ konnte im Bereich des Kreisverkehrs „Schillerstraße – Wettiner Straße – Berliner Straße“ erkannt werden, soweit es sich hier um Zeiten des Schulbeginns bzw- Ende handelte. Die Verhaltensweisen an Kreisverkehren sind bereits in §§ 8, 9 der Straßenverkehrs-Ordnung näher bestimmt und gelten für alle Verkehrsteilnehmer uneingeschränkt. Die Anlage eines Fußgängerüberweges an der B 115 wird deshalb derzeit als nicht zwingend erforderlich erkannt.


Mit freundlichen Grüßen
Ihre Maerker-Redaktion

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.