Maerker Oranienburg


Bei dringenden Notfällen wenden Sie sich bitte an Polizei, Feuerwehr oder Ordnungsamt unter den bekannten Rufnummern! Allgemeine Anfragen an die Stadtverwaltung richten Sie bitte an Tel.: 03301-600-5 oder E-Mail: info@oranienburg.de. Bitte legen Sie möglichst für unterschiedliche Hinweise mehrere Meldungen an. Geben Sie bitte auch Namen und Kontaktmöglichkeit an, da Nachfragen zur Konkretisierung der Sachverhalte auftreten können (Ihre Kontaktdaten sind nur für die Redaktion sichtbar und werden nicht veröffentlicht!). Alle eingehenden Hinweise werden an die jeweils zuständigen Stellen weitergeleitet, selbst wenn sie im Einzelfall (z. B. aus datenschutzrechtlichen Gründen) nicht veröffentlicht werden können.

Es gibt aktuell 319 Hinweise für Oranienburg.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Parken von LKW über 7.5 t

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 64628
Status: erledigt (grün).

Beschreibung: Jeden Abend in der Zeit von 18:00 bis 06:00Uhr morgens und jedes Wochenende parkt ein LKW über 7.5 t in der Blankenburger Strasse (Höhe der Kita ).laut §12STVO ist das parken solcher LKWs in allgemeinen Wohngebieten verboten.
Ortsangabe: Oranienburg , Blankenburger Straße ,


Oranienburg
Blankenburger Straße
Karte anzeigen (Popup)

10.03.2018, 08:36 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für den Hinweis.

Mit dem betreffenden Fahrzeugführer wurde vor Ort durch den Außendienst gesprochen. Es bestand Einigkeit, dass der LKW ab sofort nicht mehr im Wohngebiet geparkt wird.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

gefährlicher Strassenzustand

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 64554
Status: in Arbeit (gelb).

Im Luchgartenweg gibt es viele Schlaglöcher. Die Straße wurde erst im Herbst 2017 planiert. Die Straße wird von den Autofahrern immer breiter gefahren, bis an die Baumreihe. Das sollte man durch Poller verhindern. Autos parken hinter den Baumreihen. Damit ist die Straße bei Regenwetter für ältere Menschen, die nicht mehr Auto fahren und auf Gehilfen angewiesen sind, nicht gefahrenlos passierbar. Die Löcher sollten nicht zugeschoben werden sondern mit Splitt/Schotter großzügig aufgefüllt werden, damit wird ein auswaschen der Löcher besser verhindert.

08.03.2018, 16:20 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Ihr Anliegen wird nun vom Tiefbauamt bearbeitet.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Müll am Straßenrand

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 64481
Status: erledigt (grün).

Mehrere Säcke Müll direkt am Straßenrand am Baum


Germendorfer Allee 20
Karte anzeigen (Popup)

07.03.2018, 14:19 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Entsorgung ist inzwischen erfolgt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Verkehrsinsel

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 64434
Status: erledigt (grün).

Unmittelbar vor unserem Grundstück befindet sich eine Verkehrsinsel. Bedingt durch die Verkehrsführung an der Ecke Eberswalder Straße / Greifswalder Straße verhält es sich so, dass sämtliche Fahrzeuge auf der falschen Straßenseite in das hier befindliche Wohngebiet fahren und erst nach dem Passieren der Verkehrsinsel die korrekte Straßenseite nutzen. Ich halte diese Situation für sehr gefährlich, zumal die Straße unmittelbar, d. h. ca. 60 cm vor dem Zaun, an unserem Grundstück vorbeiführt und beim Passieren der Verkehrsinsel auch der eigentlich als Gehweg gekennzeichnete Bereich durch die Fahrzeuge zwangsweise genutzt werden muss. Dies geschieht dazu sehr oft in einem Tempo, welches in der hier eingerichteten verkehrsberuhigten Zone so nicht zulässig ist und in falscher Fahrrichtung bzw. auf der falschen Straßenseite . Zur Veranschaulichung der Situation möchte ich auf das als Anlage beigefügte Foto verweisen. Ich würde es sehr begrüßen, wenn die Verkehrsinsel zurück gebaut werden würde und an dieser Stelle eine Bremsschwelle oder ähnliches verbaut wird. Dies dürfte auch das Tempo der Fahrzeuge etwas drosseln, was letztlich auch dem Sinn einer verkehrsberuhigten Zone entspricht.

Oranienburg
Eberswalder Straße 18a
Karte anzeigen (Popup)

07.03.2018, 08:46 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis, der sowohl an das städtische Tiefbauamt als auch an die örtliche Polizeiwache weitergeleitet wurde.

(Gekürzte) Antwort der örtlichen Polizeiwache 09.03.18:

Das gelegentliche Befahren rot gepflasterter, für die Fußgänger vorgesehener Flächen stellt keinen Verstoß gegen verkehrsrechtliche Vorschriften dar, weil in einem verkehrsberuhigten Bereich im Prinzip die gesamte Breite der Straße von allen Verkehrsteilnehmern genutzt werden kann.

Die Kennzeichnung von verkehrsberuhigten Bereichen setzt voraus, dass die in Betracht kommenden Straßen, insbesondere durch geschwindigkeitsmindernde Maßnahmen des Straßenbaulastträgers oder der Straßenbaubehörde, überwiegend Aufenthalts- und Erschließungsfunktion haben. Das bedeutet, der verkehrsberuhigte Bereich muss baulich so angelegt sein, dass der typische Charakter einer Straße mit Fahrbahn, Gehweg, Radweg nicht vorherrscht. In der Regel wird dies durch einen niveauausgleichenden Ausbau (Pflasterung), Pflanzbeete, wechselseitige Parkstände, Plateaus, Auf Pflasterungen und Einengungen erreicht (siehe auch Shared Space).

Zum Ein- und Ausfahren: Wer aus einem Grundstück auf eine Straße einfährt, muss nicht nur auf den fließenden Durchgangsverkehr achten, sondern auf sämtliche Verkehrsvorgänge, die in unmittelbarer Nähe der Ausfahrt für sein eigenes Fahrmanöver relevant sind. Auch der Fußgänger muss beim Betreten der Straße (hier dem verkehrsberuhigten Bereich) auf den Straßenverkehr achten.

Bisherige Messungen zu der gefahrenen Geschwindigkeit im dem verkehrsberuhigten Bereich, der Eberswalder Straße (betrifft das gesamte Wohngebiet) haben ergeben, dass die vorgeschriebene Geschwindigkeit bis zu 7 km/h selten durch die Fahrzeugführer eingehalten wird.

Die Geschwindigkeitsüberwachung in der Eberswalder Straße wird weiter ein Teil der täglichen Polizeiarbeit bleiben.

Update 21.03.2018, Antwort des Tiefbauamtes:
Mit dem grundhaften Straßenausbau der Eberswalder Straße 1997 wurde die Variante für einen verkehrsberuhigten Bereich in Abstimmung mit dem Straßenverkehrsamt favorisiert.
Wie bereits erläutert, sind in verkehrsberuhigten Bereichen geschwindigkeitsmindernde Maßnahmen vorzusehen. In der Eberswalder Straße wurde die Variante mit den Pflanzbeeten gewählt. Die Verkehrsteilnehmer sind gezwungen langsam zu fahren und die Sicherheit für Fußgänger und Radfahrer wird dadurch ebenfalls gewährleistet.
Es wurden für Parkmöglichkeiten gesonderte Flächen befestigt, da in verkehrsberuhigten Straßen ein Parken nur in diesen Flächen erlaubt ist.
Es wurden keine Flächen für Gehwege angelegt, es handelt sich um eine gemeinsame Verkehrsfläche für alle Verkehrsteilnehmer, so wie es in verkehrsberuhigten Bereichen auch gefordert wird.

Im Bereich des betreffenden Grundstückes befindet sich ein Pflanzbeet, welches ca. 45 m vom Kreuzungsbereich der Greifswalder Straße entfernt ist.
Mit Einfahrt in die Eberswalder Straße ist auf jeden Fall die Einhaltung des § 2 Abs.1 StVO möglich. Sollten Verkehrsteilnehmer sich nicht daran halten, sind eventuell mehr Kontrollen durchzuführen.

Der Einbau einer Schwelle wird erfahrungsgemäß nicht ein langsameres Fahren bewirken, sondern durch Bremsvorgänge vor der Schwelle und Gas geben nach Überfahrt mehr Lärm erzeugen.

Da seit der Fertigstellung der Eberswalder Straße vor über 20 Jahren negative Hinweise bzw. Probleme bei der Nutzung der Straße im gewählten Ausbau nicht bekannt sind, besteht seitens des Tiefbauamtes kein Handlungsbedarf zum Umbau der Fahrbahn bezüglich von verkehrsberuhigten Elementen.


 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

defekte Laterne

Kategorie: Straßenlaterne
ID: 64323
Status: erledigt (grün).

Die Straßenlaterne vor Hausnummer 7 ist defekt.(leuchtet nicht)

Germendorf
Ringstraße 7
Karte anzeigen (Popup)

06.03.2018, 07:02 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis. Die Reparatur wurde am 09.03.2018 erledigt.

 

[zurück5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13  [weiter]