Maerker Amt Barnim-Oderbruch


Es gibt aktuell 35 Hinweise für Amt Barnim-Oderbruch.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Zugewucherter Gehweg am Gutshaus Karlshof

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 73222
Status: in Arbeit (gelb).

Der Gehweg am rechten Teil des Gutshauses ist komplett zugewachsen. Nutzung des Gehweges ist unmöglich, starke Sichtbeeinträchtigung auf der Straße aufgrund der Kurvensituation und starken Bewuchses von Süden her kommend sowie der verminderten Fahrbahnbreite durch den Überwuchs auf die Straße. Die Sträucher müssten dringend entfernt werden, da der Zustand nicht tragbar ist.

Neulewin
Karlshof 18
Karte anzeigen (Popup)

05.07.2018, 12:20 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

Der Sachverhalt wird vor Ort überprüft, um in der Folge den Grundstückseigentümer unter Fristsetzung zunächst zur Durchführung entsprechender Beseitigungs-/Reinigungsmaßnahmen aufzufordern.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Riesenbärenklau, Herkuleskeule

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 72762
Status: erledigt (grün).

Aus Richtung Wriezen kommend, steht links im Fließ eine riesige einzeln stehende Pflanze des Riesenbärenklau in voller Blüte bzw. mit großer Anzahl bereits ausgebildeter Samendolden. Die Entfernung jetzt macht Sinn, da im nächsten Jahr dort eine Wiese steht bzw. die Samen weiter verteilt werden.

28.06.2018, 08:53 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

Laut Mitteilung des Gemeindearbeiters wurde die Pflanze durch diesen ausgegraben und entsorgt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schlechte Strasse

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 63704
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Die Ortsdurchfahrt wird von Jahr zu Jahr systematisch durch Ausflickarbeiten verschlechtert, anstatt verbessert..!! Wann erfolgt endlich eine ordentliche Sanierung der Strassendecke..???

22.02.2018, 10:39 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

Bei der Ortsdurchfahrt Neuenhagen (Ortsteil von Bad Freienwalde und nicht im Amt Barnim-Oderbruch gelegen) handelt es sich um eine Bundesstraße (B 158), weshalb hier die Straßenbaulast beim Landesbetrieb Straßenwesen (Frankfurt/Oder) liegt. Ihre Meldung wird deshalb zuständigkeitshalber an diese Behörde weitergeleitet.

Darüber hinaus wird Ihnen empfohlen, sich in dieser Angelegenheit auch an die Stadtverwaltung Bad Freienwalde zu wenden, um ggf. auch von dort entsprechende Informationen zu erhalten. Ansprechpartner wäre dort der Fachbereichsleiter für Stadtentwicklung und Tiefbau, Herr Rainer Texdorf (Tel.: 03344/412113).

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Überhöhte Geschwindigkeit

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 62918
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Sehr geehrte Damen und Herren, ich lebe seit fast 33 Jahren in Prötzel Strausberger Straße direkt an der L33. In den letzten Jahren ist der Durchgangsverkehr immens gestiegen. Nicht nur an PKWs sondern auch vermehrt durch Lastkraftwagen und in den Sommermonaten durch Motorrädern. Direkt an der Strausberger Straße befindet sich die Grundschule des Ortes und der Kindergarten.  Es gab damals ab dem Haus der Strausberger Straße 6 eine 30er Zone. Diese wurde in den letzten Jahren entfernt und durch ein Achtung spielende Kinder Schild ersetzt, welches mir allerdings unerklärlich erscheint. Ich beobachte seit Monaten eine Zunahme von Fahrzeugen, die mit überhöhter Geschwindigkeit, aus Richtung Strausberg ortseinwärts stellenweise mit geschätzten 80 bis 100 km/h in den Ort hineinkommen und ortsauswärts ab der Schule Richtung Strausberg beschleunigen,wobei es sich nicht alleine nur um PKWs sondern auch vermehrt um LKWs handelt. Ich würde mir wünschen, das zum Schutz unserer Kinder und zur Prävention eine zufriedenstellende Lösung gefunden wird.

Prötzel
Strausberger Straße Auswahl Hausnummerundefined

11.02.2018, 11:59 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

In Zusammenhang mit dieser Meldung sind gleich mehrere Dinge anzumerken:

1. Die überhöhte Geschwindigkeit innerhalb der Ortslagen ist ein generelles Problem, weshalb das Amt Barnim-Oderbruch Ende vergangenen Jahres ein mobiles Geschwindigkeitsdisplay (wechselnde Anzeige der Geschwindigkeit und roter/grüner Smiley) angeschafft hat, welches an verschiedenen Punkten im innerörtlichen Amtsbereich zum Einsatz kommen wird. Derzeit läuft dazu die Abfrage in den amtsangehörigen Gemeinden, an welchen Stellen dies gewünscht wird, um hier verkehrserzieherisch tätig zu werden, bzw. Anhaltspunkte zu haben, wo entsprechende Messungen durch Polizei/Straßenverkehrsamt erforderlich sind. Von hier wird davon ausgegangen, dass auch der von Ihnen benannte Bereich in diese Messungen mit einbezogen wird.

2. Schon jetzt werden in diesem Bereich in unregelmäßigen Abständen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt, ggf. Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und Verwarn- oder Bußgelder durch die zuständigen Behörden verhängt. Ihre Mitteilung wird zum Anlass genommen, an Polzei und Straßenverkehrsamt heranzutreten, um hier weitere Kontrollen anzuregen.

3. Die 30 km/h-Schilder wurden im Zuge des Ausbaus der Landesstraße durch das zuständige Straßenverkehrsamt des Landkreises abgeordnet (im Bereich vor der Schule/Parkplatz wurde eine Mittelinsel als Querungshilfe installiert) und entfernt. Dafür wurden die von Ihnen benannten "Achtung-Kinder-Schilder" aufgestellt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Kategorie: Straßenlaterne
ID: 61277
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Die Strassenlampe vor dem Haus geht immer noch im 2 Minutentakt an und aus. Nach dem ersten Hinweis sollte sie bis 17.01.18 repariert werden.

19.01.2018, 05:31 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

Wie bereits auf die erste Meldung vom 07.01.2018 mitgeteilt, ist hier die Zuständigkeit der Stadt Wriezen gegeben. Weshalb eine Reparatur bisher nicht erfolgte, kann deshalb von hier nicht nachvollzogen werden.

Wenden sie sich mit Ihrem Anliegen bitte direkt an den zuständigen Mitarbeiter der Stadtverwaltung Wriezen, Herrn Tobias Radtke (Tel.: 033456/49165; Mail: radtke@wriezen.de).

Unabhängig davon wurde Ihre erneute Meldung an diesen soeben per Mail weitergeleitet.

 

[zurück1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7  [weiter]