Maerker Lübbenau/Spreewald


Es gibt aktuell 54 Hinweise für Lübbenau/Spreewald.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Lichtenauer See südlich unterhalb DPD

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 43473
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Es ist bekannt, dass die Zuständigkeit dieses Areals der LMBV zuzuweisen ist. Jedoch erfolgt hiermit die Bitte, mit den Verantwortlichen einen Besichtigungstermin einzulegen, um die Berge von Müll, zerschlagenen Flaschen, sowie das illegale Befahren & Betreten der Gewässerufer dort zu besprechen. Am Schönfelder See gab es ähnliche Probleme, die mit der Errichtung von Wurzel- und Steinwällen auf ein Minimum ausgemerzt werden konnten. Es ist nicht im Interesse der Allgemeinheit, wenn dort Unrat und Müll hinterlassen werden und damit auch die Gefahr von Bränden gewilligt und erhöht werden. Das Aufstellen von Schildern alleine reicht in diesem Fall leider nicht.

Kittlitz
Robinienweg
Karte anzeigen (Popup)

30.05.2017, 17:19 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

31.05.2017 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

01.06.2017 - Zuständigkeitshalber erfolgte eine Information und Rücksprache mit dem zuständigen Verantwortlichen der LMBV. Nach einer Vorortbesichtigung sollen entsprechende Sicherungsmaßnahmen getroffen werden.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Rasenmahd Straßenränder = Müll

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 43165
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Gelangt man nach Lübbenau, fällt als Erstes auf, dass der Rasenmähwahnsinn auch hier Einzug gehalten hat. Viele der Stadtflächen verfügen nur noch über sterilen Rasen, ohne blühende Pflanzen & demnach auch Insekten, wie z.B. Schmetterlingen. Dies mag der Allgemeinheit gefallen... was ihr aber mit Sicherheit nicht gefällt, ist der Müll an den Straßenrändern, der achtlos durch die Mäher mit zerkleinert wird & dort nun freigelegt sein Dasein fristet. Es kann nicht sein, dass anstatt den Müll zu sammeln, dieser jetzt nur noch zerhäckselt wird & der Umwelt preis gegeben. Gerade aus Zerkwitz kommend, Richtung Schranken, wird an den Straßenrändern sehr deutlich, was gemeint ist.


Berliner Straße
Karte anzeigen (Popup)

24.05.2017, 13:58 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

24.05.2017 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

29.05.2017 - Bei der Berliner Straße handelt es sich um eine Landesstraße. Verantwortlich ist der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Straßenmeisterei Calau. Der Sachverhalt wurde an den Landesbetrieb weitergeleitet.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Müll Richtung Dammstr.

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 43107
Status: erledigt (grün).

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass in der Dammstraße der Müllplatz der Gärten immer wieder überquillt. Das ist kein schönes Bild neben der bald neuen Straße. Und riechen wird es auch bald. Ich denke der Rhythmus der Leerung sollte überdacht werden. Ich glaube derzeit 2 Wochen. Oder ein anderer Platz nur für die Gärten in den Gärten und nicht evtl. die ganze Straße.


Dammstraße

23.05.2017, 16:50 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

Bitte lesen Sie hierzu die Hinweise zur Meldung 43102.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Müllplatz Dammstr.

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 43102
Status: erledigt (grün).

Leider sieht der Müllplatz schon seit einer Woche wieder sehr schlimm aus. Auch wurden schon Tiere gesichtet, die sich vom Müll angezogen fühlen. Hoffentlich bleibt der Platz nicht das ganze lange Wochenende so. Und wann erledigt die Stadt mal ihre Hausaufgaben und findet eine Lösung dafür. Es wird doch auch Kurtaxe verlangt!


Dammstraße
Karte anzeigen (Popup)

23.05.2017, 16:24 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

23.05.2017 - Der Sachverhalt wurde an den zuständigen Mitarbeiter weitergeleitet.

24.05.2017 - Der Müll wurde am heutigen Tage beräumt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Glyphosatanwendung Lübbenau/Spreewald

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 42958
Status: in Arbeit (gelb).

Es wird um Prüfung der Genehmigung der Anwendung von Glyphosathaltigem Pestizid (RoundUp) auf einer Fläche von ca. 70m² im Burjauer Weg/Ecke Autocampingeinfahrt gebeten. Diese Fläche grenzt unmittelbar an den öffentlichen Burjauer Weg und ist nach der Anwendung weder durch eine Umzäunung abgegrenzt, noch mit Schildern darauf hingewiesen worden. Kinder haben jederzeit Zugang auf diese deutlich erkennbare Fläche. Eine Anwendung dieses furchtbaren Pestizids im Spreewald/Biosphäre sollte grundsätzlich untersagt werden.

Zerkwitz
Burjauer Weg
Karte anzeigen (Popup)

21.05.2017, 11:20 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

22.05.2017 - Der Sachverhalt wurde zuständigkeitshalber an den Landkreis Oberspreewald-Lausitz (Umweltamt) weiter geleitet.

Bedauerlicherweise liegt der Redaktion nicht immer eine Absenderadresse vor, so besteht leider auch nicht die Möglichkeit, auf den Hinweisgeber zuzugehen und Nachfragen zu stellen, die bei einigen Hinweisen notwendig sein könnten, um das geschilderte Problem zu bearbeiten.

23.05.2017 - Laut Angabe der Unteren Abfallwirtschafts- und Bodenschutzbehörde des Landkreises Oberspreewald-Lausitz ist der Pflanzenschutzdienst des Landesamtes für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) zuständig. Der Sachverhalt wurde deshalb weiter geleitet.

29.05.2017 - Antwort des LELF: Am 24.05.2017 erfolgte eine Vorortkontrolle. Der abgestorbene Bewuchs am Randstreifen des Burjauer Weges lässt die Anwendung eines Breitband-Herbizids vermuten. Die Fläche, auf der möglicherweise die Anwendung des Unkrautvernichters stattgefunden hat, wird nicht landwirtschaftlich, forstwirtschaftlich oder gärtnerisch genutzt. Auf solchem „Nichtkulturland“ ist die Anwendung von Pflanzenschutzmitteln jeder Art gemäß § 12 (2) Pflanzenschutzgesetz (PflSchG) grundsätzlich verboten. Ausnahmen bedürfen einer gesonderten Genehmigung durch die zuständige Behörde. Eine solche Ausnahmegenehmigung liegt für die fragliche Fläche nicht vor. Es wurden eine Boden- und eine Pflanzenprobe entnommen, die auf Pflanzenschutzmittelrückstände untersucht werden sollen.
Das weitere Vorgehen ist vom Untersuchungsergebnis der Proben abhängig.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrag
Gez. Dr. Jens Zimmer

 

[zurück3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11  [weiter]