Neuruppin: Musseum
Neuruppin: Altes Gymnasium
Neuruppin: Altes Gymnasium
Neuruppin: Klosterkirche im Sommer

Maerker Neuruppin


Bei Störungen der Straßenbeleuchtung im Stadtgebiet der Fontanestadt Neuruppin haben Sie die Möglichkeit, sich - im Sinne einer noch schnelleren Abhilfe - direkt an die Hotline der Stadtwerke Neuruppin GmbH, Tel. 033 91 - 511 111, zu wenden.

Es gibt aktuell 152 Hinweise für Neuruppin.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Irreführende Schilder

Kategorie: Touristische Rad- und Wanderwege
ID: 68376
Status: erledigt (grün).

Viele Tagesgäste mit Fahrrädern standen am 1. Mai ratlos vor den neuen Umleitungsschildern für Fahrradfahrer wegen der dauergesperrten Molchowbrücke – zum Beispiel an der Schleuse Alt Ruppin: Die Schilder „Umleitung für Fahrradfahrer – Molchowbrücke gesperrt“ verwirren Ortsfremde mehr als dass sie helfen und schicken viele zudem erst recht in die Irre – denn es fehlt ein Zusatz, für welches Ziel denn die Umleitung gilt. Nach Neuruppin? Nach Stendenitz? Nach Zippelsförde, Lindow oder Rheinsberg? Vor der Schleuse Alt Ruppin weist das Umleitungsschild die Fahrradfahrer nach links bergauf zum Radweg am Westufer des Molchowsees. Das ist der kürzeste Weg für alle, die zum River Café, nach Stendenitz, Kunsterspring und Boltenmühle wollen. Wer jedoch nach Molchow, Rheinsberg oder Lindow will und dieser Umleitung folgt, wird in Neumühle nun gerade auf die falsche Seeseite geschickt und die Stadt verfluchen: Denn über die Stendenitzbrücke bedeutet das für Fahrradfahrer einen Riesenumweg von etwa acht Kilometern. Nach Molchow, Zippelsförde, Lindow und Rheinsberg wäre es viel kürzer über den Fahrradstreifen auf dem H-Weg und dann auf dem Fahrradweg entlang der Kreisstraße nach Krangen. Darauf fehlt an der Alt Ruppiner Schleuse aber jeder Hinweis. Stattdessen werden dort alle Radfahrer auf den Radweg nach Stendenitz geschickt – verbunden, der aber gleich neben dem Umleitungsschild fälschlich noch als Sackgasse ausgewiesen ist, was weitere Verwirrung stiftet. Wer hat sich diese Beschilderung bloß ausgedacht, und wird sie noch rechtzeitig vor Himmelfahrt (Familienfest in Molchow) korrigiert? In Richtung Neuruppin weist die Beschilderung ebenfalls in die Irre: Vom Radweg nach Stendenitz aus kommt man zwar querfeldein von hinten ans OSZ und von dort weiter nach Neuruppin - aber nur Ortskundige wissen, wo man dorthin abbiegen muss – denn Schilder gibt es an der Sandpiste durch die Panzerfelder nicht. Einfacherzu finden wäre der Weg zum Bahnhof in Neuruppin für Touristen über Alt Ruppin und den Radweg entlang der Alt Ruppiner Allee. Dorthin weist aber keines der Umleitungsschilder. Warum?

02.05.2018, 13:16 Uhr

Foto

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihre Anfrage wurde an unser Sachgebiet Tiefbau weitergeleitet. Dieses teilt am 9. Mai mit: Die Beschilderung wurde am 27.04.2018 durch den Stadtservice aufgestellt. Da viele Radfahrer in Molchow direkt vor der gesperrten Brücke standen, wurden in der Krangener Straße bzw. Stendenitzer Straße die Radfahrer darauf aufmerksam gemacht, dass sie nicht geradeaus fahren können, da die Brücke gesperrt ist. Unter den Umleitungsschildern wurde darüber hinaus jeweils das Zusatzzeichen „Molchowbrücke gesperrt“ angebracht. Eine entsprechende verkehrsrechtliche Anordnung der Straßenverkehrsbehörde liegt uns vor. Die derzeitige Beschilderung ist nach unserer Auffassung aussagekräftig und ausreichend.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Schlagloch

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 68276
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

seit Jahren ein Schlagloch, wurde mehrfach "geflickt", nunmehr seit über einem Jahr ein "Schlagloch" und starke Unebenheiten, die bei zugelassenen 80km/h erhebliche Schäden am Fahrzeug verursachen können, zweimal habe ich dies bereits hierüber gemeldet, bisher nicht behoben! Es hieß einmal, es wäre kein Schlagloch sonder ein Kantenabriss, dies ist mir jedoch völlig egal, es ist eine Gefahr für den Straßenverkehr!

30.04.2018, 20:42 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde zuständigkeitshalber an den Landkreis Ostprignitz-Ruppin weitergeleitet. Sobald uns von dort eine Antwort vorliegt, werden wir diese hier veröffentlichen.
Der LK OPR teilt am 08.05. mit: "Wir werden für die K 6807 OA Neuruppin VZ 101 Gefahrenstelle mit Zusatzzeichen 1007-34 aufstellen lassen. Die beiden Absackungen werden dann in der Ausschreibung Unterhaltung Kreisstraßen mit berücksichtigt. Mit einer Beseitigung ist dann etwa September/Oktober 2018 zu rechnen."

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Lampe defekt

Kategorie: Straßenlaterne
ID: 68132
Status: erledigt (grün).

Dort in der Senke ist die Strassenlaterne kaputt.

Alt Ruppin
Anna-Petrat-Straße 44
Karte anzeigen (Popup)

27.04.2018, 13:08 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an die Stadtwerke Neuruppin weitergeleitet.
Diese teilen mit, dass die Leuchte mittlerweile wieder in Ordnung gebracht wurde.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Jagdkanzel liegt auf dem Bürgersteig

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 68125
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Seit dem Sturm Oktober 17 liegt eine unfertige Jagdkanzel auf dem Bürgersteig Am Zietzenowgraben 5.

Alt Ruppin
Am Zietzenowgraben 5
Karte anzeigen (Popup)

27.04.2018, 11:30 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde an unser Sachgebiet Tiefbau weitergeleitet.
Dieses teilt am 04.05. mit, dass die Eigentümerin des angrenzenden Grundstückes (wo die genannte Holzkonstruktion lagert) schriftlich aufgefordert wurde, diese Holzkonstruktion kurzfristig, jedoch bis spätestens 25.05.2018, zu beräumen. Das Sachgebiet Tiefbau wird dies entsprechend kontrollieren.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Sträucherrodung innerhalb der Vegetations- und Brutzeit

Kategorie: Öffentliches Grün/Spielplatz
ID: 68077
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Am 25.04.2018 wurden zwischen Heinrich-Rau-Straße und Hermann-Matern-Straße (Nähe der sog. Würfelhäuser) eine große Anzahl Sträucher unter der Stromtrasse entfernt.Wer hat diese Aktion angeordnet und zu verantworten? Ich erwarte eine Stellungnahme des Verantwortlichen, warum diese Aktion zu diesem Zeitpunkt stattfindet.

Anmerkung der Redaktion: Der Hinweis wurde gekürzt. Die wesentliche Inhalte bleiben erhalten.

26.04.2018, 16:47 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank. Ihr Hinweis wurde am 27.04. an den Stadtservice weitergeleitet.
Dieser teilt am 30.04. mit, dass der Stadtservice für diese Arbeiten nicht zuständig ist und diese auch nicht beauftragt hat.
Nach Rücksprache mit dem Sachgebiet Tiefbau wurde der Hinweis am 03.05. zuständigkeitshalber an das Unternehmen E.ON edis weitergeleitet, welches eine Fachfirma mit den entsprechenden Schnittarbeiten beauftragt hat.
Sobald uns eine Rückmeldung seitens E.ON edis vorliegt, werden wir diese hier veröffentlichen.

 

[zurück4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12  [weiter]