Luckenwalde: Stadttheater
Luckenwalde: Rathaus
Luckenwalde: Bibliothek im Bahnhof
Luckenwalde: Blick auf den Markt

Archiv
Maerker Luckenwalde


Willkommen!

Hier können Sie uns mitteilen, wo Sie ein Infrastrukturproblem entdeckt haben: gefährliche Schlaglöcher zum Beispiel oder wilde Mülldeponien, unnötige Barrieren für ältere oder behinderte Menschen.

Es gibt aktuell 235 Hinweise für Luckenwalde.
Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.


Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Zerfahrener Gehweg

Kategorie: Straßen und Wege
ID: 44885
Status: erledigt (grün).

Vermutlich durch einen LKW wurde das Pflaster auf dem Gehweg zerstört.

Luckenwalde
Brandenburger Straße 23

20.06.2017, 20:13 Uhr

 

 Anmerkung:


Der städtische Bauhof hat den Schaden beseitigt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Gelbe Säcke

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 41313
Status: abschließend bearbeitet (grün/gelb).

Zur Abholung der gelben Säcke vom Postbahnhof, werden diese immer an die Umzäunung des Baumes an der Rampe gehängt. Aus allen Richtungen sieht man die Traube von gelben Säcken im Bahnhofsumfeld leuchten. Es macht keinen guten Eindruck für die Stadt wenn Besucher und Einheimische so am Bahnhof begrüßt werden. Auch in vielen anderen Bereichen der Stadt sehen die gelbe Säcke Berge nicht schön aus. Es ist unverständlich warum nicht gelbe Tonnen genutzt werden wie anderswo auch. Warum gibt es in Luckenwalde keine gelben Tonnen?

21.04.2017, 19:15 Uhr

 

 Anmerkung:


Antwort des Südbrandenburgischen Abfallzweckverbandes:die Entsorgung aller Verpackungsabfälle ist in Deutschland privatwirtschaftlich organisiert und wird daher, bis auf den Verpackungsanteil im Altpapier, nicht vom SBAZV durchgeführt. Die Finanzierung der Entsorgungsleistungen für Verpackungen aus Glas, Pappe/Papier, Kunststoff, Metall und Verbunde erfolgt über die Zahlung von Lizenzentgelten, welche die In-Verkehr-Bringer der Verpackungen an duale Systeme entrichten. Die dualen Systeme wiederum beauftragen private oder öffentliche Entsorgungsunternehmen nach entsprechenden Ausschreibungen mit der Leistungserbringung des Einsammelns, Sortierens und Verwertens der Abfälle.

Die Art und Weise der Entsorgung der Verpackungsabfälle ist in einer sogenannten Abstimmungserklärung zwischen dem SBAZV und den dualen Systemen festgelegt. Darin ist derzeit bestimmt, dass die Leichtverpackungen (Kunststoff, Metall, Verbunde) in der Regel über gelbe Säcke entsorgt werden.

Jedes der beiden Systeme – Tonne oder Sack – hat Vor- und Nachteile. Deshalb gibt es bei den Einwohnern des Verbandsgebietes durchaus verschiedene Auffassungen zur Vorteilhaftigkeit dieses oder jenes Behältnisses. Gegen eine gelbe Tonne spricht oftmals das Nichtvorhandensein einer Stellfläche. Eine Mischlösung – Tonne und Sack – ist besonders unwirtschaftlich, da zusätzlich alle Vertriebsstellen für gelbe Säcke noch erhalten bleiben müssten.

Gleichzeitig ist das System der gelben Tonne deutlich teurer in der Unterhaltung als die Abfuhr von gelben Säcken. Das hängt zum einen mit den Beschaffungskosten der Behälter zusammen und zum anderen mit dem Zusatzaufwand der Behältergestellung bzw. dem Behältertausch an allen an die Abfallentsorgung angeschlossenen Grundstücken. Daher sind die dualen Systeme bestrebt, zur Kostenreduzierung den Entsorgungsrhythmus auf 4 Wochen auszudehnen. Das entspricht nicht dem Servicegedanken unseres Verbandes. Unabhängig davon würde es an vielen Anfallstellen schwer fallen, aufgrund des großen Abstandes zwischen den Entleerungen das Abfallaufkommen in einem 240-Liter-Behälter unterzubringen.

Ein weiteres Problem ist die Fehlbefüllung in dem Bereich der Entsorgung von Verpackungsabfällen. Hier sind die Fehlwurfquoten schon beim gelben Sack hoch. Bedingt durch seine eingeschränkte Reißfestigkeit sind hier jedoch Grenzen einer falschen Befüllung gesetzt. Diese Einschränkung gibt es bei einer Tonne nicht. Dazu kommt, dass im Verbandsgebiet des SBAZV eine verursachungsgerechte Entsorgung des Hausmülls stattfindet. Das heißt, jeder zahlt nur für die Abfallmenge, die er auch wirklich produziert. In Ausnahmefällen nutzen dies Bürger aus, um dann diese Abfälle verstärkt als Verpackungsabfälle zu entsorgen.

Zu dem Thema Erscheinungsbild der gelben Säcke in der Öffentlichkeit haben Sie natürlich Recht. Dieses lässt sich verringern, wenn die gelben Säcke erst am Vorabend des Abfuhrtages zur Entsorgung bereitgestellt werden. Darauf versuchen wir in unserer Abfallberatung immer wieder hinzuweisen. Hier gibt es sicherlich noch Verbesserungsbedarf bei einzelnen Anfallstellen. Dort könnte ein Lösungsansatz die Einhausung der Abstellflächen für gelbe Säcke sein. Dafür ist allerdings der Eigentümer des Grundstücks selbst verantwortlich.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Mülliger Zustand des Teiches

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 41279
Status: erledigt (grün).

Trotz Frühjahrsputzaktion liegt seit über einer Woche ein Plakat "Saubere Stadt" mitten im Nutheteich. Bier- und Schnapsflaschen, Blechbüchsen und sonstiger Unrat lassen den Teich mitten in der grünen Oase im Stadtzentrum räudig aussehen. Ferner sind 2 Plakate "Saubere Stadt" links und rechts des Nutheparks (bei den Denkmalen) zur Straße Markt hin an den Befestigungsmasten nach unten gerutscht. Hier ist dringend Aufräumen angesagt!

21.04.2017, 08:54 Uhr

 

 Anmerkung:


Am 21.04.2017 wurde ein Auftrag zur Säuberung an den Bauhof ausgelöst. Es ist alles erledigt.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Nicht funkionierende Straßenlaterne

Kategorie: Straßenlaterne
ID: 41244
Status: erledigt (grün).

Die Straßenlaterne in Luckenwalde in der Neuen-Baruther-Straße schräg gegenüber von der Hausnummer 6 funktioniert nicht.

20.04.2017, 19:54 Uhr

 

 Anmerkung:


Die beauftragte Wartungsfirma hat die Leuchte repariert.

 

Status

Beschreibung

Ort/Datum/Foto

Ampel

Scherben

Kategorie: Abfall/Müll
ID: 41183
Status: angenommen (rot).

Es liegen sehr viele Glasscherben auf der Straße.

19.04.2017, 20:08 Uhr

 

 Anmerkung:


Vielen Dank für Ihren Hinweis.

 

1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9  [weiter]

Hier können Sie einen neuen Hinweis eingeben.